Jetzt haben Freunde und Familie Abschied von Gabby Petito genommen. Die Influencerin war während eines Van-Trips mit ihrem Verlobten Brian Laundrie in Wyoming verschwunden. Nachdem in einem Nationalpark eine Frauenleiche gefunden worden war, bestätigte die Autopsie dann, dass es sich dabei um Gabby handelt. Sie wurde Opfer eines Tötungsdelikts. Während von ihrem Verlobten noch immer jede Spur fehlt, nahmen die Hinterbliebenen von Gabby nun Abschied. Ihr Vater Joe Petito hielt eine rührende Trauerrede.

Am Sonntag wurde die 22-Jährige im Moloney Funeral Home in Holbrook beerdigt. Wie sehr Gabby von ihren Lieben wertgeschätzt wurde, machte ihr Vater deutlich. "Ich möchte, dass ihr euch von Gabby inspirieren lasst. Wenn es eine Reise gibt, die ihr machen wollt, dann macht sie jetzt. Macht es jetzt, solange ihr noch Zeit habt. Wenn ihr in einer Beziehung seid, die vielleicht nicht das Beste für euch ist, dann verlasst sie jetzt", sagte er, wie unter anderem Access Online berichtet.

Petito beschrieb seine Tochter als ein "glückliches Mädchen". Es sei zwar in Ordnung, um Gabby zu trauern. Ihre Familie wolle jedoch vielmehr an die "wunderbaren Erinnerungen" mit der jungen US-Amerikanerin festhalten. "Wir wollen sie und die Art und Weise, wie sie ihr Leben gelebt hat, feiern", betonte Petito. "Ich könnte als Vater nicht stolzer sein", stellte er abschließend klar.

Gabby Petito, Juli 2021
Instagram / gabspetito
Gabby Petito, Juli 2021
Gabby Petito, Influencerin
Instagram / gabspetito
Gabby Petito, Influencerin
Gabby Petito, Influencerin
Instagram / gabspetito
Gabby Petito, Influencerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de