Kelly Clarkson (39) lässt ihren Emotionen freien Lauf! Im Juli 2020 reichte die Sängerin die Scheidung von ihrem Mann Brandon Blackstock (44) ein und führt seitdem einen erbitterten Rosenkrieg vor Gericht. Vor wenigen Wochen konnte die Musikerin einige Erfolge verzeichnen: nicht nur das alleinige Sorgerecht für die beiden Kinder, sondern auch die gemeinsame Ranch wurden ihr zugesprochen. Hin und wieder fließen bei Kelly aber dennoch die Tränen – und das am Liebsten unter der Dusche!

In ihrer eigenen Talkshow The Kelly Clarkson Show sprach sie mit Heather Locklear (60) über ihr Ventil, um mit heftigen Emotionen umzugehen. Tränen spielen dabei eine tragende Rolle. "Ich liebe es, einfach mal in der Dusche zu weinen. Es fühlt sich gut an und es passiert nicht wirklich etwas", erzählte Kelly. Dabei zeigte die 39-Jährige mit ihren Gesten an, dass sie von den Tränen sprach, die unter dem laufenden Wasser kaum sichtbar sind.

Neben Heulkrämpfen unter der Dusche hat die zweifache Mutter allerdings offensichtlich noch eine zweite Methode, die Scheidung zu verarbeiten. Ihren Herzschmerz hat Kelly in neuer Musik verarbeitet. "Ich habe ungefähr 60 Songs geschrieben", hatte sie schon im März bei Entertainment Tonight! verraten.

Brandon Blackstock und Kelly Clarkson im Januar 2020
MEGA
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson im Januar 2020
Kelly Clarkson im Oktober 2020
Getty Images
Kelly Clarkson im Oktober 2020
Kelly Clarkson, Musikerin
Getty Images
Kelly Clarkson, Musikerin
Hättet ihr gedacht, dass Kelly so offen über ihre Tiefpunkte spricht?99 Stimmen
81
Ja, bei ihr wundert mich das nicht!
18
Nein, das hätte ich nicht erwartet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de