Dieses Outfit war eine Herausforderung für das Selbstbewusstsein! Bei den MTV Video Music Awards sorgte Megan Fox (35) mit einem durchsichtigen Kleid für Aufsehen – und das, obwohl die Schauspielerin von sich selbst behauptet, tief im Inneren unsicher zu sein. Der Transformers-Star leidet unter einer Körperdysmorphie. Das heißt, die Darstellerin nimmt ihren Körper ganz anders wahr und wird von vermeintlichen Makeln geplagt. Dennoch rang sich die Darstellerin durch und trug die gewagte, transparente Robe. Der Schritt vor die Kameras hatte Megan jedoch eine Menge Überwindung gekostet!

Im Interview mit E! News sprach die 35-Jährige über ihren freizügigen Red-Carpet-Auftritt. "Ich war nervös, weil ich wusste, dass eine Menge Energie auf mich gerichtet sein würde. Nicht nur auf dem Teppich, sondern auch in den Tagen danach", offenbarte die Beauty. Ihr sei bewusst gewesen, dass die ganze Welt hingucken und darüber sprechen würde. Die Vorbereitungen seien deshalb ein nervenaufreibender Prozess gewesen: "Ich bin supersensibel, also fühle ich alles.“

Ihr Freund Machine Gun Kelly (31) hatte an diesem Abend neben ihr posiert. Doch der Rapper hatte nichts mit der Kleiderwahl zu tun. Dafür fand Megans Nachwuchs Gefallen an dem Look: "Mein ältester Sohn interessiert sich sehr für Mode. Er ist sehr künstlerisch veranlagt und sieht gerne, wie meine Haare und mein Make-up gemacht werden."

Megan Fox im Juli 2021
Instagram / meganfox
Megan Fox im Juli 2021
Megan Fox im Juni 2021
Instagram / meganfox
Megan Fox im Juni 2021
Megan Fox und Machine Gun Kelly, September 2021
Jeremy Smith/imageSPACE / MEGA
Megan Fox und Machine Gun Kelly, September 2021
Wie fandet ihr Megans transparenten Look bei den VMAs?314 Stimmen
191
Das war etwas zu viel des Guten, finde ich..
123
Sie sah darin klasse aus!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de