Joe Exotic (58) wurde durch die Netflix-Doku Tiger King weltbekannt. Darin wird der Konflikt zwischen ihm und der Tierschützerin Carole Baskin (60) beleuchtet. Während nun die zweite Staffel ausgestrahlt wird, sitzt der Amerikaner wegen eines angeblichen Auftragsmordes und Tiermisshandlung im Gefängnis. Darüber hinaus hat er mit Prostatakrebs zu kämpfen. Zuletzt hatte sich der Country-Sänger über die mangelnde medizinische Versorgung in seiner Haftanstalt beschwert. Offenbar wurden seine Rufe erhört– Joe wurde jetzt in eine andere Einrichtung transportiert.

Laut TMZ wurde der ehemalige Tierparkbesitzer von seinem aktuellen Aufenthaltsort verlegt, um eine bessere Versorgung möglich zu machen. Er sei von seinem bisherigen Gefängnis in Fort Worth in Texas nun nach Butcher in North Carolina gebracht worden. Dort stünden innerhalb der Haftanstalt weitreichendere medizinische Dienste zur Verfügung. Unter anderem befinde sich auf dem Gelände ein vollständig ausgestattetes Krankenhaus mit einer eigenen Krebsbehandlungsstation. Bisher sei jedoch noch unklar, wie die Krankheit des Netflix-Stars genau therapiert werden soll.

Der Raubkatzenfan setzt sich schon seit Längerem für seine Entlassung ein und beteuert, zu Unrecht im Gefängnis zu sitzen. Nach einem gescheiterten Begnadigungsversuch durch den Ex-Präsidenten Donald Trump (75) bat er jetzt auch Cardi B (29) um Hilfe. Die Rapperin solle ihre mediale Reichweite nutzten und ihn dabei unterstützen, eine schnelle Freilassung zu erwirken.

Joe Exotic, Oktober 2021
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, Oktober 2021
Joe Exotic, September 2021
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, September 2021
Joe Exotic mit einem Babytiger
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic mit einem Babytiger
Habt ihr schon in die zweite Staffel "Tiger King" reingeguckt?202 Stimmen
62
Ja, ich habe schon die ersten Folgen gesehen!
140
Nein, ich habe noch keine der neuen Folge gesehen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de