Elena Miras (29) gewährt Einblicke in ihre Kindererziehung! Die einstige Promis unter Palmen-Kandidatin ist stolze Mutter einer Tochter namens Aylen. Regelmäßig lässt sie ihre Fans am Familienalltag teilhaben – und nimmt dabei auch kein Blatt vor den Mund: Erst vor wenigen Wochen sprach die Influencerin ganz offen darüber, dass ihre Kleine gerade eine Trotzphase durchmacht. Doch ist Elena eigentlich eine strenge Mama? Das verriet sie jetzt!

In ihrer Instagram-Story stellte sich die 29-Jährige den neugierigen Fragen ihrer Fans. Ein Follower interessierte sich in dem Q&A dafür, ob sie sich selbst eigentlich als streng bezeichnen würde. "Nein und ja", lautete die ehrliche Antwort der Schweizerin. Für Elena sei bei der Erziehung ein gesundes Mittelmaß wichtig. Sie lasse ihrer kleinen Prinzessin zwar einiges durchgehen: "Aber ich habe auch meine Grenzen. Sie darf auch nicht alles machen!"

Außerdem gab die ehemalige Das Sommerhaus der Stars-Teilnehmerin in der Fragerunde preis, dass die Dreijährige mit mehreren Sprachen aufwachse. Elena selbst wurde in ihrer Kindheit bilingual erzogen – und spricht fließend Spanisch und Deutsch. Mit ihrem Kind kommuniziere sie im Alltag ebenfalls hauptsächlich auf Spanisch.

Elena Miras im September 2020
Instagram / elena_miras
Elena Miras im September 2020
Elena Miras (r.) mit ihrer Tochter Aylen
Instagram / elena_miras
Elena Miras (r.) mit ihrer Tochter Aylen
Elena Miras, Reality-TV-Bekanntheit
Instagram / elena_miras
Elena Miras, Reality-TV-Bekanntheit
Hättet ihr Elena in ihrer Erziehung so eingeschätzt?244 Stimmen
196
Ja, total! Ich dachte mir schon, dass sie auf ein gutes Mittelmaß achtet.
48
Nein, ich dachte, sie wäre eine richtig strenge Mama!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de