Gemma Collins (40) hat eine heftige Verwandlung hinter sich. Durch Sport und eine gesunde Ernährung speckte die britische Reality-TV-Bekanntheit in einem Jahr über 22 Kilo ab. Seitdem setzt sie ihre neuen Kurven auf Social Media in Szene und posierte besonders im Sommer gern in farbenfrohen Badeanzügen. Nun verrät die ehemalige "Dancing on Ice"-Teilnehmerin: Sie hat trotzdem noch mit Selbstzweifeln zu kämpfen.

Im The Gemma Collins Podcast spricht die Blondine über ihre negativen Gefühle. Sie enthüllt, dass sie sich trotz ihres Gewichtsverlusts und ihrem Ruhm an manchen Tagen "hässlich und traurig" fühlt. In solchen Momenten sei sie "oft ziemlich am Boden", offenbart sie. Oft habe sie gar keine Erklärung für ihre Stimmung. Sie habe aber für sich festgestellt, dass es einfach Tage gibt, an denen man sich als Mensch schlecht fühlt. Und was ist ihre Lösung? Ihrer Meinung nach helfe es immer, wenn man in einer solchen Situation mit anderen Menschen darüber spricht.

Auch einige andere Promis hatten ihren Kilos den Kamp angesagt. Sowohl die Sängerin Adele (33) als auch die Schauspielerin Rebel Wilson (41) sind heute mächtig stolz auf ihre neuen Kurven. Negative Emotionen gibt es aber auch bei den beiden noch. Adele verriet selbstkritisch, dass sie teilweise sogar sportsüchtig war. Rebel hingegen beteuerte, dass sie manchmal traurig sei, dass sie nicht schon früher abgenommen hat.

Gemma Collins, Oktober 2021
Instagram / gemmacollins
Gemma Collins, Oktober 2021
Gemma Collins, TV-Star
Instagram / gemmacollins
Gemma Collins, TV-Star
Rebel Wilson im September 2021
BFA
Rebel Wilson im September 2021
Habt ihr damit gerechnet, dass Gemma trotzdem noch mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat?32 Stimmen
27
Ja, das habe ich mir schon gedacht.
5
Nein, das überrascht mich jetzt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de