Jan Ullrich (48) löste Ende 2021 große Besorgnis bei seinen Fans aus: Der ehemalige Radrennfahrer wurde im Dezember in ein Krankenhaus in Mexiko eingeliefert. Entgegen der Gerüchte, er habe einen Alkohol- oder Drogenrückfall erlitten, klärte der Tour-de-France-Gewinner darüber auf, dass er aufgrund einer Thrombose und einer Blutvergiftung in ärztlicher Behandlung sei. Wie geht es Jan nach einiger Zeit im Krankenhaus inzwischen? Ein enger Freund sorgte jetzt für Klarheit...

Gegenüber RTL gewährte Peter Wrolich – ein guter Kumpel des Ex-Radsportlers – jetzt einen Einblick in Jans Genesungsprozess. "Er hat ein sehr, sehr schweres Jahr hinter sich", betonte Peter. Zusätzlich zu der gefährlichen Thrombose und der Blutvergiftung habe der 48-Jährige auch schwerwiegende Rückenprobleme. "Das zweite große Problem ist sein Rücken, weil er mittlerweile einen schweren Bandscheibenvorfall hat, den er jetzt auskuriert", erklärte der Freund.

Vor allem die Unterstützung seiner Liebsten helfe Jan im Moment – und zwar auch die seiner On-off-Freundin Elizabeth Napoles. "Sie sind wieder in regem Kontakt – und das gibt ihm natürlich erstens Kraft und zweitens Motivation", berichtete Jans Freund Peter weiter und fügte hinzu: "Er wird aber, so lange er nicht hundertprozentig fit ist, im Krankenhaus bleiben."

Jan Ullrich im Oktober 2021
Instagram / janullrichofficial
Jan Ullrich im Oktober 2021
Jan Ullrich, Radrennlegende
Getty Images
Jan Ullrich, Radrennlegende
Jan Ullrich, 2007
Getty Images
Jan Ullrich, 2007
Glaubt ihr, dass sich Jan bald noch einmal selbst mit einem Update zu Wort meldet?99 Stimmen
67
Ja, da bin ich mir sicher!
32
Nee, ich denke nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de