Anzeige
Promiflash Logo
Zu künstlich? Das sagt GNTM-Kandidatin Sophie zur KritikInstagram / sophie.gntm22.officialZur Bildergalerie

Zu künstlich? Das sagt GNTM-Kandidatin Sophie zur Kritik

4. Mai 2022, 10:48 - Simo H.

Die bereits ausgeschiedene Kandidatin Sophie Dräger bekam während ihrer Zeit bei Germany's next Topmodel immer wieder harte Kritik zu hören! Sowohl die Chefjurorin Heidi Klum (48) als auch einige Kunden und Zuschauer fanden nämlich, dass die Nordrhein-Westfälin in einigen Momenten gekünstelt und aufgesetzt wirkte. Aber wie steht eigentlich Sophie selbst inzwischen zu dieser harten Einschätzung? Promiflash hat bei dem Nachwuchsmodel nachgefragt...

Im Promiflash-Interview betonte die Influencerin, dass ihr schon während des Drehs aufgefallen sei, dass sie polarisiert. "Ich habe selber gemerkt, dass ich künstlich wirke", gab sie zu und erklärte ihr Verhalten: "Das war für mich alles ganz neu. Ich war erst 18 und war auf einmal in einer TV-Produktion." Die Studentin habe am Anfang nicht gewusst, wie sie mit den ganzen Kameras und Leuten am Set umgehen soll. "Ich habe mich halt total verstellt und habe angefangen zu moderieren und wie so ein Roboter zu reden", fasste sie zusammen.

Allerdings habe Sophie dann im Laufe der Staffel mehr von ihrer Persönlichkeit zeigen können. "Mit der Zeit habe ich gelernt, das abzustellen", rief sie sich die Zeit am Set in Erinnerung und hob hervor: "Ich konnte immer mehr aus mir herauskommen und immer mehr ich selbst sein."

Getty Images
Heidi Klum im April 2022 in Pasadena
Instagram / sophie.gntm22.official
Die "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Sophie Dräger
Instagram / sophie.gntm22.official
Sophie Dräger, ehemalige GNTM-Kandidatin
Findet ihr auch, dass Sophie bei GNTM teilweise künstlich wirkte?560 Stimmen
529
Ja, schon etwas...
31
Nee, die Kritik habe ich nicht verstanden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de