Das macht Neumama Christina Hänni am meisten zu schaffenInstagram / christina.haenniZur Bildergalerie

Das macht Neumama Christina Hänni am meisten zu schaffen

- Shannon Lang

Christina Hänni (34) und ihr Mann Luca Hänni (29) sind vor wenigen Wochen Eltern einer kleinen Tochter geworden. Während die junge Familie allmählich in eine neue Routine findet, zeigt sich, dass das Leben mit einem Neugeborenen weit komplizierter ist, als zunächst angenommen. Das teilt Christina via Instagram mit ihren Followern und betont, dass nicht der Schlafmangel ihr größtes Problem sei, sondern das Stillen: "Das habe ich wirklich unterschätzt." Alle zwei Stunden muss die frischgebackene Mama ihrem Baby für jeweils eine halbe Stunde die Brust geben, was sich als schmerzhafter und zeitaufwendiger herausstellt, als sie erwartet hatte: "Das ist echt ein Vollzeit-Job!"

Am 16. Juni verkündeten Christina und Luca die Geburt ihrer Tochter im Netz. Den genauen Zeitpunkt und den Namen des Babys behielten sie jedoch für sich. Auch auf einen detaillierten Geburtsbericht verzichtete die Profi-Tänzerin bewusst. Wichtige Aspekte der Geburt teilte sie dennoch mit ihren Fans: So erklärte sie in einer Fragerunde, dass sie keinen Kaiserschnitt hatte und die Geburt als intensiv und emotional empfand. Glücklicherweise blieb Christina nach der Geburt auch von einem postnatalen Stimmungstief verschont.

Trotz der Herausforderungen zeigt sich Christina als überglückliche Mama. Nach der Entbindung meldete sie sich bei ihren Fans und bedankte sich für die zahlreichen Glückwünsche. "Seit ich das letzte Mal hier in die Kamera gesprochen habe, hat sich mein Leben komplett geändert. Es ist einfach wunderschön", schwärmte die Let's Dance-Bekanntheit im Netz. Dabei betonte sie, dass die Geburt die krassesten Gefühle in ihr hervorrief und die ersten Tage mit ihrem Töchterchen und ihrem Mann Luca unbeschreiblich intensiv waren.

Schon vor der Geburt stand für Christina und Luca fest, dass sie die Identität ihres Kindes nicht mit der Öffentlichkeit teilen wollen. "Das Gesicht auf bestimmten Plattformen nachher wiederzufinden, das würde mein Mutterherz nicht ertragen, und das tut man auch seinem Kind langfristig einfach nicht an", verriet sie in ihrem Podcast "Don't worry, be Hänni". Fotos ihres Kindes auf Social Media zu zeigen, sei für die werdende Mama ein absolutes Tabu.

Christina und Luca haben sich 2020 bei "Let's Dance" kennen und lieben gelernt. Danach ging alles ganz schnell: Sie zog zu ihm in die Schweiz, wo sich beide ein Haus kauften. Nach der Verlobung folgte schnell die Traumhochzeit. Nur wenig später erblickte auch schon ihr kleines Mädchen das Licht der Welt. Nun beginnt die spannende erste Zeit, in der sich die kleine Familie kennenlernt.

Luca und Christina Hänni
Instagram / christina.haenni
Luca und Christina Hänni
Christina Hänni im Mai 2024
Instagram / christina.haenni
Christina Hänni im Mai 2024
Luca und Christina Hänni im Oktober 2023
Getty Images
Luca und Christina Hänni im Oktober 2023
Luca und Christina Hänni, 2024
Instagram / lucahaenni1
Luca und Christina Hänni, 2024
Wie findet ihr es, dass Christina Hänni so offen über die Herausforderungen des Stillens spricht?
319
21


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de