Noch viele haben den schrecklichen Unfall von Samuel Koch (23) am Samstag bei Wetten, dass...? vor Augen. Gleich die erste Wette sollte die spektakulärste der Show werden, doch genau diese misslang auch. Samuel wollte mit Sprungfedern an den Beinen über fahrende Autos springen. Dies gelang ihm vorerst auch, doch beim vierten Sprung, geschah das Unglück: Samuel stürzte und blieb bewusstlos am Boden liegen. Sofort eilten Notärzte herbei, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, operiert und ins künstliche Koma versetzt.

Damit erklärte sich Wegner nicht einverstanden und beklagt im Interview: „Zwei Tage lang hatte ich bei den Tests Streit und stieß auf Unverständnis.“ Erst als er drohte, den Auftritt platzen zu lassen, einigte er sich mit den Machern. Wir wissen nicht, wem man noch glauben soll: Den Vorwürfen von Roland Wegner oder den Beteuerungen vom ZDF.

Nach diesem Horror-Unfall äußerten sich viele Stars geschockt in der Öffentlichkeit. Alle nehmen Anteil an Samuel und seinem Schicksal. Doch natürlich werden auch die kritischen Stimmen immer lauter. Nun hat auch ein ehemaliger Wettkandidat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, er behauptet in der Augsburger Allgemeinen: „Die Redaktion wollte meiner Wette noch mehr Dramatik verleihen und sie letztendlich gefährlicher machen.“

Roland Wegner hat im Mallorca-Sommer-Special der Sendung teilgenommen. Er wettete damals, er könne rückwärts auf einem Laufband laufen und sich währenddessen einmal umziehen. Laut seinen Aussagen wollte das ZDF das Laufband vor einen Pool stellen, außerdem „sollte das 1,60 Meter lange Laufband um die Hälfte gekürzt werden, um mich näher ans Wasser zu bringen. Als sie bei den Proben sahen, dass ich mich bei einem Stolperer blitzschnell am Geländer festhalten konnte, wollten sie zudem das Geländer wegflexen.

Samuel KochWENN
Samuel Koch
Thomas GottschalkWENN
Thomas Gottschalk
Justin Bieber, Thomas Gottschalk, Sara Nuru und Perez HiltonWENN
Justin Bieber, Thomas Gottschalk, Sara Nuru und Perez Hilton


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de