Er ist definitiv einer der Kandidaten, der bei The Voice of Germany am meisten polarisierte: Percival Duke (46) wurde bis zu seinem Rauswurf in der letzten Show als Publikumsliebling gehandelt. Doch die Zuschauerstimmen reichten nicht aus, um ihn in die nächste Runde zu wählen. Die Entscheidung seines Mentors Rea Garvey (38) stieß bei vielen Fans und Gesangs-Kollegen des stimmgewaltigen Sängers auf Unverständnis. Dementsprechend bekräftigten 61 Prozent der Leser im , dass Percy zu Unrecht gehen musste.

Nach der umstrittenen Entscheidung schien der frisch ausgeschiedene Kandidat wenig bestürzt über sein Show-Aus zu sein und verkündete, dass er nun eben schneller mit seinem Album anfangen könne. Doch gerade aufgrund der geplanten CD gab es wohl bereits vorab Ärger. „Ich habe mir nicht alles gefallen lassen und zum Beispiel mein Album-Cover selbst bestimmt“, erklärt er gegenüber der Bild am Sonntag. Der Sieger der Show wird umgehend von Universal Music unter Vertrag genommen und veröffentlicht unter dem Label auch die erste Platte. Angeblich habe der Paradiesvogel, der mehrfach für Negativschlagzeilen sorgte, nicht in das Konzept der Musik-Mogule gepasst und musste deshalb weichen.

Percy erhebt deshalb einen schweren Vorwurf, indem er offen behauptet: „Mein Rauswurf war geplant!“ Entspricht diese Anschuldigung tatsächlich der Wahrheit, oder beruht seine Aussage darauf, dass ihn der Rauswurf doch härter trifft als er vorgibt? Ein offizielles Statement seitens der TV-Produzenten oder der Plattenfirma gibt es bislang leider noch nicht. Fest steht jedoch, dass der Kampf im Wettbewerb um den Titel der besten Stimme Deutschlands für keinen der Talente ein Durchmarsch ist – Favoritenrolle hin oder her. Man darf also weiterhin gespannt sein, wer in zwei Wochen beim großen Finale als Sieger gefeiert wird.

Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Christian Marquardt/Getty Images
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de