Nachdem herauskam, dass Kristen Stewart (22) ihren Langzeitfreund Robert Pattinson (26) über Monate hinweg mit dem Regisseur des Films „Snow White and the Huntsman“, Rupert Sanders (41), betrogen haben soll, gibt es fast täglich neue Spekulationen über die Affäre der Schauspielerin. So soll sie angeblich aus Eifersucht etwas mit Rupert angefangen haben, erste Gerüchte besagen außerdem, dass die Promo für den letzten Teil der Twilight-Saga, Breaking Dawn 2, womöglich in Gefahr ist. Mittlerweile ist Frauenschwarm Rob schon aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgezogen – mit all seinen Sachen. Und auch seinen Hund möchte der Star gerne mit in seine neue Bleibe nehmen, nur leider beabsichtigt auch Kristen, diesen zu behalten.

Im April 2011 legte sich Robert den Hundewelpen zu. Zusammen mit Kristen taufte er das Tierchen auf den Namen Bear. Doch wer darf nun offizieller Besitzer des Hündchens sein? Ein Insider plauderte laut RadarOnline.com aus: „Nachdem Rob mit seinen Sachen aus ihrem Apartment in Los Angeles auszog, sagte er zu Kristen, er wolle Bear haben. Sie war verletzt – sie legten sich Bear gemeinsam zu und für sie war er immer wie ein kleines Baby. Aber Rob war so verletzt von Kristens Aktion, dass er den Hund braucht, um darüber hinwegzukommen. Der Hund ist halt der beste Freund des Menschen und mit Bear hat er tolle Gesellschaft.“ Doch so leicht wird der 26-Jährige nicht bekommen, was er gerne hätte. „Allerdings wird Kristen Bear nicht so schnell aufgeben. Sie half Rob, Bear während einer schweren Infektion zu pflegen, die ihn fast das Leben gekostet hätte, als er noch ein Welpe war. Sie will das gemeinsame Sorgerecht und es könnte schmutzig werden.“

Vielleicht sieht Kristen letztendlich aber doch noch ein, dass es nach ihrer Affäre mit Familienvater Rupert wohl das Mindeste ist, was sie für Robert tun kann, ihm den Hund zu überlassen.

Robert PattinsonWENN
Robert Pattinson
Kristen StewartWENN
Kristen Stewart
Kristen Stewart und Robert PattinsonWENN
Kristen Stewart und Robert Pattinson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de