Es klingt, wie aus einem richtig schlechten Detektiv-Film. Lindsay Lohan (26) und ihr Assistent Gavin Doyle sind nun offiziell tatverdächtig im Falle der vergangene Woche aus dem Haus eines Party-Gastgebers in den Hollywood Hills entwendeten Wertgegenstände.

Bei den als gestohlen gemeldeten Dingen handelt es sich um Uhren und Sonnenbrillen im Wert von 100.000 Dollar. Nachdem der schwerreiche Besitzer Sam Magid zuerst mitgebrachte Freunde von Lindsay verdächtigte, geriet später auch sie selbst in das Visier der Ermittler. Magid revidierte laut Tmz komischerweise seine Aussage: Es sei doch nichts entwendet worden, behauptet er inzwischen. Ein sehr rätselhafter Umstand, hatte er doch vor wenigen Tagen noch großes Aufheben um die gesuchten Gegenstände gemacht. Auch die ermittelnden Instanzen wollen sich von der Aussage des Mannes nicht beeindrucken lassen, heißt es, denn man verfüge über zwei unabhängige Zeugen, die LiLo und ihren Assistenten als Langfinger überführen könnten. Haben Magid und Lindsay etwa unter einer Decke gesteckt und einen Versicherungsbetrug im Sinn gehabt, der nun mächtig in die Hose gegangen ist? Magid hätte das wahrlich nicht nötig, aber wie es um das Vermögen des Jugendstars bestellt ist, ist fraglich. Ein schiefgegangener Freundschaftsdienst? Hat Sam Magid aus Angst einen Rückzieher gemacht? Angeblich habe Lindsays Lohans Anwalt eine Befragung durch die Polizei abgelehnt.

Schwer zu glauben, dass die Schauspielerin tatsächlich in den Fall verwickelt ist. Schließlich muss sie zwei Jahre straffrei bleiben, um der informellen Bewährung gerecht zu werden, die ihr bis 2014 auf den Schultern lastet. Bei einer Verletzung der Auflagen hätte Lindsay wieder vor Gericht zu erscheinen. Es stellt sich die Frage, ob sie hier nur unschuldiges Opfer ihres schlechten Rufs geworden ist oder tatsächlich zur gescheiterten Ganovin.

Lindsay LohanMichael Wright/WENN.com
Lindsay Lohan
Lindsay LohanFayesVision/WENN.com
Lindsay Lohan
Lindsay LohanWENN
Lindsay Lohan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de