Immer noch ist es ein Rätsel, warum eine so schillernde Frau wie L'Wren Scott (✝49), die als Freundin von Mick Jagger (70) und erfolgreiche Modedesignerin scheinbar ein perfektes Leben lebte, keinen anderen Ausweg mehr sah, als sich selbst zu töten. Wie jetzt nach und nach ans Licht kam, sah es abseits der Öffentlichkeit gar nicht immer so schön für L'Wren aus. Nachdem schon gemunkelt wurde, dass sie und der Rolling Stones-Sänger Mick gar kein Paar mehr waren, heißt es nun, die Verstorbene habe schon länger mit ihren ganz eigenen Dämonen zu kämpfen gehabt.

Wie die Daily Mail berichtet, soll die 49-Jährige sich schon geraume Zeit sehr schlecht gefühlt haben. L'Wren nahe stehende Personen verrieten der Zeitung offenbar, dass die Designerin an Depressionen gelitten habe und zuletzt sogar schon mal so weit gegangen sei, sich selbst zu verletzen. Es scheint, als habe L'Wren schon da mit einem Hilfeschrei auf ihre Verzweiflung aufmerksam machen wollen. Da es zudem heißt, dass die Modespezialistin eine Menge Schulden gehabt habe - von stolzen sechs Millionen Dollar und L'Wrens Weigerung, sich von ihrem Freund helfen zu lassen, ist die Rede - scheint es immer klarer zu werden, dass es hinter L'Wrens glitzernder Fassade ziemlich düster aussah.

Freunde und Angehörige müssen nun mit ihrer Trauer und der Frage nach dem Warum fertig werden. Mick Jagger sagte bekanntlich schon mindestens ein Konzert in Australien ab, um sich in der Heimat von seiner Freundin zu verabschieden. Da zudem die Ermittlungen zum Selbstmord noch andauern, bleibt abzuwarten, wie letztendlich die offiziellen Resultate aussehen werden.

WENN
Mick Jagger und L'Wren ScottFayesVision/WENN.com
Mick Jagger und L'Wren Scott
L'Wren ScottDaniel Deme/WENN.com
L'Wren Scott


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de