Zwar ist die Scheidung in Planung, aber eigentlich verlief die Trennung von Orlando Bloom (37) und Miranda Kerr (30) bisher erstaunlich friedlich. Was kaum getrennte Ex-Partner schaffen, scheint den beiden Stars leicht zu gelingen: ein freundschaftliches Verhältnis zu wahren und sich zusammen um das gemeinsame Kind zu kümmern. Doch jetzt enthüllte Orlando einen Herzenswunsch und der könnte doch noch Anlass für einen Rosenkrieg mit Miranda bieten.

Denn der gebürtige Engländer Orlando will laut The Times, dass Flynn (3) seine Heimat nicht nur besser kennenlernt, sondern bestenfalls auch eine Zeit lang dort lebt. Der Hobbit-Star hält sein Heimatland in Ehren und kann sich für seinen Sohn nichts Besseres als eine britische Erziehung und Bildung vorstellen. Darüber hinaus solle der Kleine durch einen längeren Aufenthalt in England die dortige Lebensweise erfahren - klar, dass sich da die Frage stellt, was seine Ex Miranda von dem Plan hält? Denn immerhin ist sie beruflich meist an die USA gebunden und könnte nicht so selbstverständlich dauerhaft bei Flynn in England sein.

Da sich Orlando und Miranda das Sorgerecht für den Zweijährigen teilen, wird diese Entscheidung gemeinsam getroffen werden müssen und sicher ist beiden daran gelegen, auch weiterhin ein gutes Verhältnis miteinander zu pflegen. Bleibt also abzuwarten, ob aus dem süßen Flynn tatsächlich ein kleiner Brite wird.

Mehr über Frauenschwarm Orlando Bloom erfahrt ihr in diesem "Coffee Break"-Video:

[Folge nicht gefunden]
Orlando BloomWENN
Orlando Bloom
Evan Spiegel und Miranda Kerr bei der Baby2Baby GalaTommaso Boddi / Getty Images
Evan Spiegel und Miranda Kerr bei der Baby2Baby Gala
Bulls Press


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de