Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) haben ja nie wirklich ein Geheimnis darum gemacht, das ihre Hochzeit vor allem eins werden sollte: Königlich! Mit dem Polterabend in Versailles und der Trauung in Florenz fehlte es dem Megaevent wirklich an nichts. Selbstverständlich musste das Paar dafür einige Scheine hinlegen.

Falls euch bei diesen Zahlen jetzt schon etwas schwindelig geworden ist, könnt ihr euch das Ganze noch einmal in Ruhe in dieser "Coffee Break"-Episode ansehen:

Kaum zu glauben aber wahr, denn diese Hochzeit war sogar so royal, dass sie preislich betrachtet, selbst die Feierlichkeiten der echten Königshaus-Mitglieder übertreffen. Denn Kim und Kanye sollen angeblich eine Summe von mehr als 15 Millionen Euro für ihre Feierlichkeiten bezahlt haben. Prinz William (31) und Herzogin Kate (32) hingegen blätterten offenbar etwa 14 Millionen Euro hin. Da wirkt die Summe, die das sonst so luxuriöse Paar Beyoncé und Jay-Z (44) für ihre Hochzeit ausgaben, vergleichsweise wenig, denn mit umgerechnet 3 Millionen Euro müssen die beiden ja fast schon gespart haben. Noch weniger ließen sich Victoria (40) und David Beckham (39) ihren Traumtag kosten. Sie sollen für ihre Megasause "nur" 800.000 Euro springen lassen haben.

[Folge nicht gefunden]

Für den Normalverbraucher sind natürlich alle diese Summen extrem. Aber Kimye setzen dem Ganzen noch ihre persönliche Krone auf, wie immer. Aber, in Anbetracht dessen, was das Paar für die TV-Rechte erhalten soll, könnten sie fast schon mit Gewinn aus der Angelegenheit hervorgehen.

Herzogin Kate und Prinz WilliamSplash News
Herzogin Kate und Prinz William
Kim Kardashian und Kanye WestSplash News
Kim Kardashian und Kanye West
Beyonce und Jay-ZRob Rich/WENN.com
Beyonce und Jay-Z
David Beckham und Victoria BeckhamAlberto Reyes/WENN.com
David Beckham und Victoria Beckham


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de