25 Jahre war es relativ still im "Ghostbusters"-Universum: 1989 lief der zweite und bislang letzte Teil der Kino-Kultreihe auf der großen Leinwand. Seit Ende des letzten Jahres dürfen sich die Fans aber wieder ganz offiziell auf einen dritten Teil freuen: In diesem soll sich, im Gegensatz zu den beiden Original-Teilen, ein weibliches Geisterjäger-Team ans Werk machen. Doch damit ist das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht, wie nun bekannt wurde.

Ivan Reitman
Apega/WENN.com
Ivan Reitman

Denn Ivan Reitman (68), der Regisseur der ersten beiden "Ghostbusters"-Teile, plant bereits weiter, wie er nun gegenüber Deadline verriet: "Wir wollen das 'Ghostbusters'-Universum so erweitern, dass es unter anderem weitere Kino-Filme, TV-Shows und Merchandise umfasst - all die Dinge eben, die Teil des modernen Film-Entertainments sind", wird der Kanadier zitiert. Ein vierter Teil stehe somit bereits in den Startlöchern. An seiner Seite sollen neben "Ghostbusters"-Darsteller Dan Aykroyd (62) noch weitere namhafte Hollywood-Größen an der Vision arbeiten - unter ihnen auch Channing Tatum (34).

WENN

Ob der zunächst nur als Produzent angekündigte Star-Schauspieler im übernächsten "Ghostbusters"-Part auch vor der Kamera auftreten wird, stehe jedoch noch nicht fest.

WENN