Wer ältere Geschwister, Cousins und Cousinen hat, kennt es vielleicht: Klamotten auftragen. Es ist nicht selten, dass Baby-Ac­ces­soires über mehre Generationen weitergegeben werden und so spekuliert man so kurz vor der sehnlichst erwarteten Geburt des royalen Babys von Herzogin Kate (33) und Prinz William (32) natürlich, ob auch der kleine Prinz George (1) etwas an sein neues Geschwisterchen abtreten wird.

Prinz George
ActionPress
Prinz George

Wer erinnert sich nicht an die Kleidungs- und Gebrauchsstücke, die ganz genau beäugt wurden, einen regelrechten Hype auslösten und sofort ausverkauft waren, als sie auf den ersten Fotos des kleinen Prinzen gesichtet wurden. Was davon wird für das neue Baby wohl "recycelt"?

Prinz William mit Baby
WENN
Prinz William mit Baby

Das Schnuffeltuch:
Damals war vom "Prince George Effect" die Rede, als das niedliche Wickel-Tuch, in das ihn seine stolzen Eltern zum ersten öffentlichen Auftritt gepackt hatten, nach nur einem Tag in ganz London ausverkauft war. Egal, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommt - diesem heiß begehrten Stück Stoff könnte Kate in den nächsten Tagen durchaus ein Comeback gewähren.

Prinz George
Facebook/The British Monarchy
Prinz George

Die Baby-Trage:
Seine erste royale Tour verbrachte Prinz George nicht nur in ein gemütliches Schnuffeltuch gewickelt, nein, den Urenkel der Queen hatte Papa William auch in einer ganz bestimmten Babytrage untergebracht. Das Foto der schwarz-grauen Unisex-Variante ging um die Welt, warum sollte das nicht ein zweites Mal passieren?

Das Taufkleid:
In einer Nachbildung des traditionellen Taufkleids des britischen Königshauses (Original aus dem Jahr 1841) gehüllt, wurde Prinz George am 23.10.2013 in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Dass sein Geschwisterchen mit ebenjenem Rüschenzauber getauft wird, ist gar nicht mal so unwahrscheinlich.