Die Briten sind bekannt dafür, bei jedem sich bietenden Event in die Wettbüros zu stürmen und Geld auf den Ausgang eines Fußballspiels, das Geschlecht oder den Namen eines Babys zu setzen. Besonders rund um die Geburt der Tochter von Herzogin Kate (33) und Prinz William (32) ließen die wetthungrigen Engländer die Kassen klingeln. Nun wird heiß darüber spekuliert, wer zum Paten der Prinzessin ernannt werden könnte.

David Beckham und Victoria Beckham
Instagram/ Victoria Beckham
David Beckham und Victoria Beckham

Beim Wettanbieter William Hill sprudeln die zahlreichen Vernutungen geradezu über. Neben naheliegenden - und damit wenig gewinnbringenden - Möglichkeiten wie Prinz Harry (30), Prinzessin Eugenie (25), Zara Phillips (33) oder Pippa Middleton (31) haben es aber auch zwei Promis ins Ranking geschafft, die man sich wohl nur schwer im Königshaus vorstellen kann. Tatsächlich wird gemunkelt, dass David (40) und Victoria Beckham (41) dazu auserkoren werden sollen, im Falle eines Ablebens von William und Kate für die bisher noch namenlose Tochter zu sorgen. Die Quoten dafür stehen naturgemäß besonders schlecht. Sollte dieser unwahrscheinliche Fall also wirklich eintreten, könnte man gutes Geld mit dieser skurrilen Wette machen.

Herzogin Kate und Prinz William
WPA Pool/Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William

Denn mehr als die Staatsangehörigkeit und den Geburtstag teilt sich die Prinzessin wohl nicht mit Star-Kicker David. Ihr findet die Vorstellung trotzdem großartig, weil ihr echte Beckham-Fans seid? Dann testet doch jetzt noch euer Wissen über David.

Herzogin Kate
KP / NW / Splash News
Herzogin Kate