Sie hat ein Faible für Schönheitsoperationen und macht daraus auch kein Geheimnis: Kris Jenner (59) hat sich über die Jahre extrem verändert und überrascht auch mit Mitte 50 noch mit einem jugendlichen Erscheinungsbild. Für dieses Äußere hat Kris viel geopfert: Geld und starke Schmerzen. Doch jetzt plagt sie eine Angst: Hat sie es doch übertrieben?

Kris Jenner
Getty Images
Kris Jenner

Insbesondere an ihrer Nase wurden unzählige Korrekturen durchgeführt, die Kris veranlassen in Panik zu geraten. Wie der National Enquirer berichtet, sei das Oberhaupt des Kardashian-Clans in Sorge, sie könne dem verstorbenen King of Pop, Michael Jackson (✝50), immer ähnlicher werden. "Sie hasst es, wie sie gerade aussieht", erzählt jetzt ein Freund der TV-Gigantin. "Ihre Nase hat leider jegliche Form verloren und mittlerweile bricht sie beinahe unter der Last der unzähligen Eingriffe zusammen."

WENN

Momentan hilft bei Kris nur noch jede Menge Make-up, um die fiesen Spuren der OPs zu verbergen. Und obwohl sie schon vor Jahren von einem ihrer Ärzte vor eben diesen Folgen gewarnt wurde, konnte Kris ihre Sucht nach dem perfekten Äußeren nicht beilegen. Nun muss sie wohl die Konsequenzen ihres Beauty-Wahns tragen.

Michael Jackson
Daniel Deme / WENN
Michael Jackson