Es war die Schock-Nachricht des gestrigen Abends: Stefan Raab (48) verabschiedet sich aus der deutschen TV-Landschaft. Ende 2015 wird er sich zurückziehen. Er wird eine große Lücke in der Welt des Fernsehens hinterlassen. Immerhin war er über 20 Jahre Teil des großen Entertainments.

Stefan Raab
Getty Images
Stefan Raab

TV total, Schlag den Raab oder die Wok WM - all das sind Sendungen, die es ohne Raab nicht geben würde. Mit dem Abschied des Moderators endet also eine Ära. Ob es aber wirklich ein Abschied für immer wird? ProSieben verkündete bereits, dass sie das Multitalent mit Kusshand zurücknehmen würden. "Sollte er jemals einen Rücktritt vom Rücktritt in Erwägung ziehen: Bei ProSieben stehen ihm alle Türen offen", heißt es da in einer Pressemitteilung. Doch wer Raab kennt, der weiß, dass er einen starken Willen hat. Diesen demonstrierte er bei "Schlag den Raab" zur Genüge. Er ist kein wankelmütiger Charakter und steht zu seinen Entscheidungen. Für die Fans kein Trost. Allerdings ist auch klar: Stefan Raab ist immer für eine Überraschung gut. Vielleicht also dieses Mal in Form eines Sinneswandels, der in einem TV-Comeback endet?! Irgendwann. Eventuell. Wer weiß...

Stefan Raab
Marco Prosch/Getty Images
Stefan Raab
Stefan Raab
Dominik Bindl/Getty Images
Stefan Raab