Eigentlich könnten Pietro Lombardi (23) und seine Sarah (22) gerade nicht glücklicher sein. Vor Kurzem erst durften sie nach einer langen Zeit des Bangens und Hoffens ihren kleinen Sohn Alessio endlich bei sich Zuhause aufnehmen. Nachdem klar ist, dass der Junge gesund ist, sind die stolzen Eltern dankbarer denn je und genießen ihr Leben zu dritt. Doch nicht alle gönnen dem Trio ihr Glück. Vor allem auf den sozialen Netzwerken wird die kleine Familie immer wieder angegriffen und aufs Übelste beleidigt. Das will der frischgebackene Papa nicht mehr länger hinnehmen.

Alessio Lombardi und Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Alessio Lombardi und Pietro Lombardi

Via Facebook wendet er sich an alle Hater. "Es gibt viele Menschen, die leider den Respekt verloren haben. ich weis nicht, warum das so ist, aber ich sage euch eins: Beleidigt mich sehr gerne, aber nicht meine Frau oder mein Kind!" Wenn es um einen der beiden Engel geht, kennt er kein Pardon. "Es sind zwar nur wenige, die so krasse Sachen schreiben, ich glaube nicht, dass eure Eltern euch das so beigebracht haben und wenn sie das lesen würden, wären sie bestimmt sehr enttäuscht", so Pietro. "Ihr schreibt: 'Bei solchen Eltern kann das Kind nur krank sein.' Denkt mal bitte drüber nach", so sein Appell. Bei all der nachvollziehbaren Wut, versucht er, höflich zu bleiben. "Ich wünsche euch alles Gute, weil ich glaube, ihr macht das wegen der Aufmerksamkeit und nicht weil euer Herz das auch so meint!"

Facebook/ Sarah Engels
Pietro Lombardi
WENN.com
Pietro Lombardi