Gerade diskutierte Ellen DeGeneres (57) in ihrer Show noch heftig mit Caitlyn Jenner (65) über die Homo-Ehe, jetzt muss sie zu ihrer eigenen Partnerschaft Stellung nehmen. Die Moderatorin dementierte alle Trennungsgerüchte – von denen sie und ihre Frau Portia de Rossi (42) bis vor Kurzem sogar gar nichts wussten!

Ellen DeGeneres
Apega/WENN.com
Ellen DeGeneres

Manchmal wissen die anderen eben mehr als man selbst. In der SiriusXM Radio Show mit Howard Stern (61) zeigte sich die Entertainern zunächst erstaunt. "Wir wissen davon überhaupt nichts, bis uns jemand von diesen Gerüchten erzählt. Wir lesen diese Geschichten erst gar nicht." Außerdem verstehe sie nicht, warum solche Gerüchte im Umlauf seien, schließlich gäbe es keinerlei Anzeichen für eine Trennung. Ganz das Gegenteil sei der Fall. "Wir streiten nicht, wir sind total verknallt – ich glaube, das ist eher langweilig", so DeGeneres.

Portia de Rossi
Ivan Nikolov/WENN.com
Portia de Rossi

Süffisant fügte sie hinzu, dass sich das Paar aber über das große Interesse an dessen Beziehung sogar ein wenig geehrt fühle. "Ich weiß zwar nicht, warum sie das machen, aber wir fühlen uns geschmeichelt. Lange Zeit hat sich niemand für uns interessiert und wir dachten, das sei vielleicht so, dass sich Lesben nicht für die Klatschpresse eignen würden. Jetzt freuen wir uns natürlich ein bisschen, dass man doch Interesse an uns zeigt."

Ellen DeGeneres und Portia de Rossi
WENN
Ellen DeGeneres und Portia de Rossi

Ellen DeGeneres und ihre Partnerin führen also eine perfekte Ehe. Oh, ganz ohne Streit ginge es doch nicht, gab die 57-Jährige schließlich zu. "Manchmal zanken wir uns darum, welche von uns zwei die andere mehr liebt." Herzallerliebst!