Fast fünf Monate mussten die Fans auf eine neue Ausgabe von Schlag den Raab warten - entsprechend groß war die Freude am gestrigen Abend, als das Show-Spektakel in eine neue Runde ging. Die Begeisterung der Zuschauer zeichnete sich auch bei den Quoten ab: Mit "Schlag den Raab" war ProSieben über fünf Stunden hinweg Markführer bei den 14- bis 49-Jährigen!

Stefan Raab
ProSieben
Stefan Raab

1,64 Millionen Zuschauer der werberelevanten Zielgruppe schalteten gestern ein, als Stefan Raab (48) zum 37. Mal den Sieg bei "Schlag den Raab" holte und Hochschul-Lehrer Robert aus Leipzig besiegte. Damit sicherte sich ProSieben einen Marktanteil von 22,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und setzte sich damit enorm von der Konkurrenz ab: RTL zum Beispiel konnte sich mit Dirty Dancing nur einen Marktanteil von 12,4 Prozent sichern. Das zeigen die Zahlen der AGF, die DWDL heute präsentiert.

Stefan Raab und Steven Gätjen
ProSieben/Willi Weber
Stefan Raab und Steven Gätjen

Zum insgesamt 53. Mal stellte sich Stefan Raab gestern einem Kandidaten bei "Schlag den Raab". Voraussichtlich am 19. Dezember wird der Entertainer ein letztes Mal in den Zweikampf treten, bevor er am Ende dieses Jahres aus dem Fernsehen verabschiedet. Einmal mehr haben die Quoten heute gezeigt: ProSieben geht damit ein wichtiges Quoten-Zugpferd abhanden!

Stefan Raab
WENN
Stefan Raab