Das TV Total Turmspringen bot in diesem Jahr nicht nur ein sportliches Highlight, sondern fuhr auch mit großen Emotionen auf. Da Stefan Raab (49) Ende des Jahres in TV-Rente gehen wird, zeigten sich alle Teilnehmer des Sportevents ein wenig wehmütig. Gerade Elton (44) kämpfte zum Ende des Abends mit den Tränen.

Stefan Raab und Elton
Getty Images Europe
Stefan Raab und Elton

"Auch wenn das nicht mein absolutes Lieblingsevent war, aber das ganze Team hat wundervolle Arbeit geleistet. Ich werde es vermissen. Und ich fang gleich an zu heulen, verdammte Scheiße", gab sich Elton nach seinem letzten Sprung mit Stefan ganz sentimental. Als sein Chef ihm anschließend scherzhaft den Kopf tätschelte, versagte dem ewigen Praktikanten die Stimme und er fiel schluchzend auf den Fliesenboden der Münchner Schwimmhalle. Und auch als der Gastgeber selbst sich von seinem Publikum verabschiedete, zeigte sich der sonst so kontrollierte Moderator sichtlich gerührt: "Das war wirklich immer Super-Stimmung hier. Das war der beste Ort, um so eine Veranstaltung zu machen."

Stefan Raab und Elton
Getty Images Europe
Stefan Raab und Elton

Am Schluss hatten Elton und Stefan dann aber doch noch was zu lachen. So konnten sie in diesem Jahr sogar noch einmal als Drittplatzierte im Synchronspringen das Treppchen besteigen. Sieger im Doppel wurden Leichtathlet Markus Rehm und Ex-Beachvolleyballer Jonas Reckermann (36). Im Einzelspringen sicherte sich hingegen Moderator Daniel Aminati (42) die Siegermedaille.

Getty Images Europe

Sind die Emotionen beim "TV Total Turmspringen" auch auf euch übergesprungen? Stimmt im Voting ab, wie euch die Sendung gefallen hat!

Wie hat euch das letzte TV Total Turmspringen 2015 gefallen?

  • Ich fand es total emotional und werde es wirklich vermissen
  • Mich hat die Show total gelangweilt
Ergebnisse zeigen