Amanda Bynes meldet sich via Twitter zurück. Nach ihrem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik lebt der laut eigener Aussage manisch-depressive "Hallo Holly"-Star seit Oktober 2014 wieder in der Obhut seiner Liebsten und zeigt sich nur noch selten in der Öffentlichkeit. Jetzt wagt sie den nächsten Schritt.

Amanda Bynes 2015
AKM-GSI / Splash News
Amanda Bynes 2015

Amanda (29) machte in den vergangenen drei Jahren vor allem durch ihr besorgniserregendes Verhalten, starken Drogenkonsum und Ausfälligkeiten innerhalb der sozialen Netzwerke auf sich aufmerksam. Nach mehreren Verhaftungen folgten zwei Aufenthalte in der Psychiatrie, ihre Mutter übernahm die Vormundschaft für den gefallenen Kinderstar. Jetzt scheint es Amanda endlich besser zu gehen, so wirkt es zumindest nach außen. Seit Herbst besucht sie sogar wieder die Modeschule. Den Gebrauch von Twitter, Instagram oder Facebook hat die junge Frau mit einer Therapie einhergehend weitestgehend zurückgeschraubt, nur selten dürfen sich Fans über einen Schnappschuss der Blondine freuen. Am Dienstagabend war es dann aber wieder einmal so weit.

Amanda Bynes
Telly/Amanda Bynes
Amanda Bynes

Amanda hat sich offensichtlich von ihren langen Extensions getrennt und trägt jetzt einen Bob. Das soll gerne jeder sehen und so wagt sich die 29-Jährige tatsächlich wieder an ihren Twitter-Account. "Hallo Leute, ich habe eine neue Frisur. Wie gefällt sie euch?", schreibt die mehrmalige "Kids' Choice Award"-Preisträgerin. Ihre Fans freuen sich über die Aufnahme ihres Stars, hoffen allerdings auch, dass sich Amanda den Post gut überlegt hat. So schreibt ein User: "Sie sieht hübsch aus, aber ich hoffe, das war keine schlechte Idee. Social Media ist nicht immer eine gute Sache."

Amanda Bynes
Image Press / Splash News
Amanda Bynes