Mit Jackass und "Viva La Bam" wurde Bam Margera (36) Anfang der 2000er zur Kultfigur des Reality-TVs. Seither machte er eher mit Skandalen, Prügeleien und schlimmen Ausrastern von sich reden. Seit fünf Jahren ist Bam alkohol- und drogenabhängig, doch jetzt will er endlich die Notbremse ziehen und zwar da, wo er seine Karriere begann - in einer Reality-Show.

Bam Margera
Instagram / Bam Margera
Bam Margera

Erst vor sechs Wochen schockte Bam Margera via Instagram seine Fans. Er postete ein Foto, das sein Gesicht böse entstellt zeigt - die Folge eines Kampfes oder seiner Abhängigkeit? Er selbst schrieb zu dem Pic nur "ich sehe wie Scheiße aus". Jahrelang kämpfte der einstige TV-Star gegen seine Probleme - mit der Hilfe der Show Family Therapie With Dr. Jenn's, an der er zusammen mit seiner Mutter April teilnimmt und unter anderem ein ernsthaftes Gespräch mit Lindsay Lohans (29) Vater Michael Lohan (55) führt, soll es ihm nun gelingen, seine zerstörerische Lebensweise abzulegen.

Bam Margera
Judy Eddy/WENN.com
Bam Margera

Nicht nur Bam selbst sieht ein, dass es so nicht weitergehen kann, auch seine Mutter hofft inständig, dass ihr Sohn endlich einen Weg aus seiner Krise findet. "Ich mache mir jeden Tag Sorgen um ihn", verriet April in der Sendung. Die Show verdeutlicht mit schrecklichen Szenen seiner Abstürze, wie tief Bam Margera gefallen ist, lässt ihn aber auch erklären, wie es so weit kommen konnte: "Als Dunn den Unfall hatte, veränderte sich alles dramatisch. Anstatt mit Freunden zum Spaß zu trinken, wurde es ein Trinken, um zu vergessen." Als dann auch noch Drogen ins Spiel kamen, war der Absturz besiegelt. Familie und Fans des "Jackass"-Stars hoffen nun, dass die TV-Therapie ihm wirklich endlich helfen kann und er seine Sucht besiegt.

Bam Margera
Mike Stotts/ WENN
Bam Margera