Ellie Goulding (29) hat es momentan nicht leicht: Erst vor wenigen Monaten trennte sich die Sängerin von ihrem Freund Dougie Poynter (28), legte jetzt sogar eine musikalische Auszeit ein. Wie die Blondine nun in einem Interview offenbarte, hatte sie auch in der Vergangenheit mit einigen Dämonen zu kämpfen: Sie litt unter schlimmen Panikattacken, die ihr ganzes Leben bestimmten.

Ellie Goulding
Dimitrios Kambouris Getty Images Entertainment
Ellie Goulding

Mit Hits wie "Love Me Like You Do" sang sich die Britin in die Herzen ihrer Fans, ihr Song "Starry Eyed" verschaffte ihr den großen Durchbruch in der Musik-Szene. Doch den Erfolg konnte Ellie damals gar nicht genießen, wie sie im Gespräch mit dem Flare-Magazin verriet, denn sie habe unter Panikattacken gelitten. Erst eine Behandlung soll der 29-Jährigen bei der Bewältigung der Angstzustände geholfen haben, wie sie erklärte: "Ich habe gelernt, mit Panik-Attacken umzugehen, als ich eine kognitive Verhaltenstherapie gemacht habe. Ich war erst skeptisch, weil ich noch nie eine Therapie hatte, aber das Haus nicht verlassen zu können, war so kräftezehrend. Und das war, als meine Karriere so richtig durchstartete. Meine Umgebung hat Panikattacken ausgelöst, deswegen konnte ich nicht ins Studio gehen, außer wenn ich im Auto lag mit einem Kissen auf meinem Gesicht."

WENN

Ellie konnte dank der Bekämpfung ihre Attacken weitestgehend in den Griff bekommen, doch die Angst vor neuen Ausbrüchen war trotzdem immer da. "Es gab ein paar Mal die Situation, dass ich nach einem Wahn auf Promo war, und dachte 'Oh Gott, es fängt wieder an, es fängt wieder an'. Aber das tat es nicht. Ich denke, dass mein Körper sehr gut darin geworden ist, Ängste zu kontrollieren", gab die Blondine bekannt.

Ellie Goulding
DJDM/WENN.com
Ellie Goulding