So ganz blickt wohl bei der Beziehung von Taylor Swift (26) und Tom Hiddleston (35) keiner durch. Gerade erst war die "Shake It Off"-Interpretin von Calvin Harris (32) getrennt, da stürzte sie sich schon Hals über Kopf in ihre Liebelei mit dem Schauspieler. Und seitdem kann es den Turteltauben offenbar nicht schnell genug gehen - während die Öffentlichkeit an der Echtheit ihrer Gefühle zweifelt. Angesichts des nervigen Mega-Wirbels ist das neueste Gerücht durchaus glaubhaft: Angeblich möchte Tom mittlerweile am liebsten die Flucht ergreifen und die Sache mit Taylor beenden!

Tom Hiddleston & Taylor Swift fliegen von L.A. weiter nach Australien
Sharky/Polite Paparazzi/Splash News
Tom Hiddleston & Taylor Swift fliegen von L.A. weiter nach Australien

Liebesurlaube, Kennenlernen der Eltern und jetzt vielleicht sogar die vermeintliche Blitzverlobung - innerhalb weniger Wochen scheinen Taylor und Tom das ganze Liebesprogramm durchziehen zu wollen. Doch nun möchte man bei The Hollywood Gossip erfahren haben, dass es mit dem Glück in Wirklichkeit gar nicht so weit her ist. Angeblich wird Tom Hiddleston der Trubel zu viel, er hat regelrecht Panik. Wie ein Insider verraten haben soll, ist die Beziehung tatsächlich rein aus PR-Gründen entstanden - Tom erhoffte sich, sich in Hollywood endlich so zu etablieren, dass er keine Castings mehr durchlaufen müsse. Die Liebelei mit der eigentlich so beliebten Taylor soll ihm da als geeignetes Mittel erschienen sein. Und auch Taylors PR-Team war begeistert von der Idee. Doch das Ganze ging nach hinten los.

Tom Hiddleston, spielte Bösewicht Loki in den "Thor"-Filmen
Stuart C. Wilson / Getty Image
Tom Hiddleston, spielte Bösewicht Loki in den "Thor"-Filmen

Seit Bekanntwerden ihrer Romanze werden Taylor und Tom öffentlich stark angefeindet und Paparazzi machen Jagd auf sie, um dafür noch mehr Futter zu liefern. Mittlerweile wurde da jedoch ein Punkt erreicht, der dem Engländer so gar nicht mehr behagt. "Er weiß genau, was die Medien so schreiben und was seine Kollegen, seine Fans, seine Freunde und sogar seine Familie über ihn sagen", so der Insider, "er hasst es, dass er zu einer Witzfigur geworden ist. (...) Aber er weiß, dass er bei einer Trennung von der Presse als der Böse abgestempelt wird, der Taylors Herz gebrochen hat. Das möchte er nicht und er will auch Taylor nicht wehtun." Taylor Swift stehe nämlich nach wie vor hinter dem Plan und wolle die Beziehung weiter medienwirksam ausleben.

Taylor Swift und Tom Hiddleston in Suffolk
Gotcha Images / Splash News
Taylor Swift und Tom Hiddleston in Suffolk

Tom Hiddleston weiß im Moment also offenbar nicht weiter. Welchen Attacken er und Taylor Swift sich derzeit ausgesetzt sehen, erfahrt ihr in diesem Clip.