Es ist schon jetzt DIE Hollywood-Scheidung des Jahres: Die Trennung von Johnny Depp (53) und Amber Heard (30) hat eine Unmenge an Schlagzeilen produziert und bewegt auch jetzt noch die Fans des einstigen Schauspieler-Paares. Daher fieberten auch alle auf Johnnys Auftritt in einer US-amerikanischen Talkshow hin, um endlich seine ganz persönliche Sicht der Dinge zu hören. Doch dann sagte der Fluch der Karibik-Star die Show kurzfristig ab: Versucht er damit etwa, sich vor den unangenehmen Themen Scheidung, Seitensprünge und Handgreiflichkeiten zu drücken?

Johnny Depp und Joe Perry bei "Rock in Rio Lisboa"
WENN
Johnny Depp und Joe Perry bei "Rock in Rio Lisboa"

Johnny Depp stürzt sich in den letzten Wochen in jede Menge Arbeit und tingelt mit seiner Band "Hollywood Vampires" durch die Staaten. Die Rock-Combo sollte am 11. Juli nun auch in der beliebten Talkshow mit Stephen Colbert auftreten und danach dem Showmaster Rede und Antwort stehen. Vor allem die Fans von Johnny Depp fieberten der Show entgegen, doch sie wurden bitter enttäuscht. Denn die Band sagte den Auftritt kurzerhand ab. Der 53-Jährige versuchte damit aber nicht etwa, der möglicherweise unangenehmen Fragen vom Talkmaster zu entkommen, sondern die Absage resultierte aus gesundheitlichen Gründen. Laut People Magazine konnte und wollte die Gruppe nicht mehr bei Stephen Colbert performen, weil ihr Band-Kollege Joe Perry (65) bei einer vorherigen Show auf der Bühne kollabiert war.

Amber Heard und Johnny Depp
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp

Johnny Depps Fans müssen sich also noch ein wenig gedulden, bevor ihr Idol sich erstmals persönlich zu dem Chaos in seinem Privatleben äußert. In unserem Clip könnt ihr euch noch einmal anschauen, was der Hollywood-Beau und seine Noch-Ehefrau Amber gerade treiben.

Amber Heard bei einer Filmpremiere in Hollywood
Adriana M. Barraza/WENN.com
Amber Heard bei einer Filmpremiere in Hollywood