Ashley Graham (28) ist gerade auf dem Höhepunkt ihrer bisherigen Model-Karriere. Seit sie es als erstes Plus-Size-Model auf das Cover der "Sports Illustrated" geschafft hat, geht es für sie steil bergauf: ein Job jagt den nächsten. Doch zeitgleich stand das Kurven-Wunder noch nie so sehr in der Body-Kritik wie jetzt. In einem emotionalen Blog-Post wehrt sich die 28-Jährige nun gegen all ihre Hater und räumt endgültig mit den jüngsten Mager-Gerüchten auf.

Ashley Graham  bei der Vogue x Coach Karaoke Party
ActionPress
Ashley Graham bei der Vogue x Coach Karaoke Party

Ashley Graham hat die Nase eindeutig voll! Ihre Rundungen haben sie zwar berühmt gemacht, dass sie sich allerdings immer wieder für ihr Gewicht und ihr Aussehen rechtfertigen muss, ärgert sie gewaltig. In einem Gastbeitrag auf Lena Dunhams (30) Homepage richtet sie sich an alle Kritiker: "Wenn ich ein Foto aus einem guten Winkel poste, werde ich kritisiert, weil ich dünner aussehe. Wenn ich meine Cellulite, Dehnungsstreifen und Speckröllchen zeige, heißt es, ich promote Fettleibigkeit. Diese Body-Kritik muss aufhören! Ich habe es so satt", so die Stellungnahme des Models auf lennyletter.com.

Ashley Graham bei den CFDA Fashion Awards
Ivan Nikolov/WENN.com
Ashley Graham bei den CFDA Fashion Awards

Mittlerweile hat die Amerikanerin stolze 2,2 Millionen Instagram-Follower und jedes neue Foto sorgt für rege Diskussionen. Die Kommentare unter ihren Fotos aufgrund der zahlreichen negativen Beiträge zu ignorieren, kommt für Ashley laut eigener Aussage aber auch nicht infrage. Schließlich möchte sie nicht auf das Feedback ihrer wahren Fans verzichten. Wenngleich andere sie für ihre Figur kritisieren, sie selbst stellt klar: "Ich akzeptiere meinen Körper so, wie er ist!"

Ashley Graham, Plus-Size-Model
Instagram/theashleygraham
Ashley Graham, Plus-Size-Model

Mehr über Ashleys emotionalen Post über das Body-Shaming erfahrt ihr in diesem Video.