Nach dem langen Gerichtsprozess wegen einer angeblichen Vergewaltigung durch zwei Männer wurde Gina-Lisa Lohfink (29) letztendlich wegen Falschaussage zu einer 20.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Nun zeigte sich die Ex-GNTM-Teilnehmerin wieder in der Öffentlichkeit und überraschte ihre Fans unter anderem mit Bikinifotos. In einem aktuellen Posting beklagte sich Gina-Lisa nun jedoch plötzlich über das öffentliche Interesse und stellt eine entschlossene Forderung!

Gina-Lisa Lohfink im Urlaub
Facebook / Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfink im Urlaub

"(...) Lasst mich doch bitte alle in Ruhe!" Das verlangte sie nun in einem Facebook-Beitrag von ihren vermeintlichen Hatern. Es wirkt, als fühle sich Gina-Lisa ungerecht behandelt, denn sie fragt sich: "Wenn andere Frauen Bikini-Fotos posten, ist es ok, aber bei mir ein riesen Spektakel! Warum?" Zum Schluss gab es noch eine Ansage an alle, für die sie den Kommentar verfasst hat: "Ich stehe immer wieder auf und für alle da draußen, die mich hassen, ich werde noch erfolgreicher!"

Gina-Lisa Lohfink im Urlaub
Facebook / Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfink im Urlaub

Der Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink hallt immer noch nach. Im Video seht ihr, wie einer der Kläger auch nach dem Urteil kein gutes Haar an ihr lässt.

Gina-Lisa Lohfink
Facebook / Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfink

Gina-Lisa Lohfink will ihre Ruhe? Was haltet ihr davon?

  • Lasst das Mädchen in Ruhe. Sie hatte es schwer genug.
  • Wenn sie in Ruhe gelassen werden will, dann soll sie sich nicht zeigen.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 251 Lasst das Mädchen in Ruhe. Sie hatte es schwer genug.

  • 990 Wenn sie in Ruhe gelassen werden will, dann soll sie sich nicht zeigen.