Nun geht es also an die Gütertrennung. Während ihrer zwölf gemeinsamen Jahre schafften sich Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (41) viele gemeinsame Besitztümer an, darunter auch Immobilien. Jetzt hat das in Trennung lebende Paar beschlossen, sein berühmtes französisches Weingut, das 2014 auch die Location der Hochzeit war, zu verkaufen.

Das Weingut Château Miraval in Correns in Frankreich
Splash News
Das Weingut Château Miraval in Correns in Frankreich

Wie Us Weekly berichtet, wird das in der französischen Ortschaft Correns gelegene Château Miraval schon bald offiziell zum Verkauf angeboten. "Das Anwesen wurde bereits geschätzt und kann nun täglich auf den Markt kommen", verriet ein Insider. Das hat zur Folge, dass der Wein, der auf dem Gut angebaut wird, ein neues Etikett bekommen wird: "Aktuell steht auf den Château Miraval Flaschen noch 'Jolie-Pitt'. Der Ertrag der nächsten Saison wird ein neues Label haben, auf dem dieser Name nicht mehr stehen wird."

Angelina Jolie und Brad Pitt in Japan
Aflo / Splash News
Angelina Jolie und Brad Pitt in Japan

Brad Pitt und Angelina Jolie erwarben das Weingut im Jahr 2012 für einen Preis von rund 60 Millionen Pfund. Am 23. August 2014 fand dort auch ihre Hochzeit statt. Inmitten des Scheidungsvorgangs soll das malerische Anwesen nun einen neuen Besitzer finden. Seit der Trennung lebt Angelina mit den sechs Kindern in einem gemieteten Haus in Los Angeles. Wo Brad Pitt untergetaucht ist, ist dagegen nicht bekannt.

Brad Pitt und Angelina Jolie bei der Oscarverleihung 2014
Splash News
Brad Pitt und Angelina Jolie bei der Oscarverleihung 2014