Der Raubüberfall in Paris hatte für Kim Kardashian (36) vor allem psychische Folgen. Noch scheint sie sich von dem traumatischen Ereignis nicht erholt zu haben. Dafür spricht ihre Entscheidung, sich bis auf Weiteres aus den Social Media zurückzuziehen – die hat nämlich finanzielle Folgen. Kim gehen dadurch hunderttausende US-Dollar durch die Lappen.

Kim Kardashians 5 Millionen Dollar Ring in Paris
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashians 5 Millionen Dollar Ring in Paris

Denn Kim Kardashian veröffentlichte nicht nur zum Spaß täglich, manchmal stündlich, neue Nachrichten und Fotos. Viele ihrer Posts sind gesponsert und bringen der 36-Jährigen jede Menge Geld ein. Laut der Media-Management-Plattform Captiv8 erhält Kanye Wests (39) Frau rund 300.000 US-Dollar für einen solchen gesponserten Eintrag in ihrem sozialen Netzwerk. Wöchentliche Einnahmen in ähnlicher Höhe konnte Kim mit der Werbung für Marken wie "SugarBearHair vitamins" oder "Waist Gang Society" verbuchen. Während ihrer Social-Media-Funkstille bleiben diese Zahlungen nun erst einmal aus.

Kim Kardashian auf dem Weg zum Dinner in Miami
Jackson Lee / Splash News
Kim Kardashian auf dem Weg zum Dinner in Miami

Doch wahrscheinlich kümmert das Kim Kardashian nicht allzu sehr. Mit ihren Aktivitäten bei Instagram und Co. verdiente sich die zweifache Mutter ein nettes Taschengeld, doch hat sie noch so viele andere Eisen im Feuer, dass es ihr auf dieses Geld wohl nicht zwingend ankommt. Das glaubt laut marketwatch.com auch der Finanzberater Samuel Rad: "Sie hat genug andere Investitionen und Vermögenswerte, die ihr ein ein regelmäßiges monatliches oder jährliches Einkommen sichern." Mit der Reality-Show Keeping up with the Kardashians, ihrer Kimoji-App, ihrer Lifestyle-App und einem Online-Spiel kann sich Kim Kardashian wohl weiterhin über Wasser halten – auch wenn die Werbung via Social Media aktuell wegfällt...

Kim Kardashian, Kourtney Kardashian und Kris Jenner bei einer Modenschau in Paris
Pascal Le Segretain / Getty Images
Kim Kardashian, Kourtney Kardashian und Kris Jenner bei einer Modenschau in Paris

Glaubt ihr, dass Kim Kardashian dieser finanzielle Verlust etwas ausmacht?

  • Klar, sie ist ja gewohnt, zusätzlich zu anderen Einnahmen auch über diese Summen zu verfügen
  • Nein, sie hat genug und außerdem ist ihr jetzt ihre Erholung nach dem Überfall wichtiger
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 156 Klar, sie ist ja gewohnt, zusätzlich zu anderen Einnahmen auch über diese Summen zu verfügen

  • 867 Nein, sie hat genug und außerdem ist ihr jetzt ihre Erholung nach dem Überfall wichtiger