Als sie von dem Nervenzusammenbruch ihres Mannes erfuhr, brach Kim Kardashian (36) sofort ihre New-York-Reise ab, um an seine Seite zu eilen. Seither gab es immer neue Spekulationen über Kanye Wests (39) Gesundheitszustand und seine mögliche Zwangseinweisung in das Ronald Reagan UCLA Medical Center. Von Kim tauchten nur Fotos von ihrer Ankunft am Flughafen in L.A. auf. Doch jetzt gibt es ein Lebenszeichen von ihr.

Kim Kardashian und Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2016
C.Smith/WENN.com
Kim Kardashian und Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2016

Das Wohlergehen ihres Ehemannes hat für Kim natürlich oberste Priorität, weshalb sie auch auf ihr Comeback ins Rampenlicht beim "Angel Ball" in NYC verzichtete. Stattdessen kümmert sie sich nun um Kanye, und zwar abseits der Öffentlichkeit. Wie es seit dem Pariser Raubüberfall typisch für die 36-Jährige ist – sie bewahrt Stillschweigen. Dafür fand sie einen anderen Weg, sich zu melden. Sie likte einfach den Instagram-Beitrag von Raquel Smith, einer guten Freundin. Diese hatte gepostet: "Falls es dir heute noch niemand gesagt hat: Du bist schön. Du wirst geliebt. Du wirst gebraucht. Du lebst aus einem bestimmten Grund. Du bist stärker, als du glaubst. Du wirst das durchstehen. Ich bin froh, dass du lebst. Gib nicht auf." Eine starke Botschaft, die Kim Kardashian offensichtlich trösten konnte.

Kim Kardashian unterwegs in Paris
WENN
Kim Kardashian unterwegs in Paris

Übrigens entdeckten auch Raquels Follower, wer den Post likte. In den Kommentaren finden sich einige Anspielungen auf Kim, wie zum Beispiel "Wir vermissen dich @kimkardashian" oder "@kimkardashian #WeLoveYouKim." So viel Zuspruch kann der Reality-Star wohl jetzt, wieder einmal, gut gebrauchen. Denn kaum hat sich die 36-Jährige aus ihrem Trauma zurückgekämpft, muss sie sich nun große Sorgen um Kanye machen.

Kanye West in Paris
TheStewartofNY / Splash News
Kanye West in Paris