Wenn es mal wieder länger dauert... Eigentlich passt DAS zu It-Girl und Trendikone Sofia Richie (18) gar nicht! Was? Na, dass die Tochter von Lionel Richie (67) erst jetzt aktiv ihren Twitter-Account nutzt. In ihrem Liebesleben ist sie nämlich alles andere als eine Spätzünderin. Und vielleicht könnte es deswegen nun richtig interessant werden, was die 18-Jährige auf Twitter zu zwitschern hat!

Sofia Richie mit Vater Lionel Richie
Instagram / sofiarichie
Sofia Richie mit Vater Lionel Richie

Schon seit vier Jahren ist Sofia Richie auf Twitter angemeldet, doch erst jetzt äußerte sich die hübsche Blondine erstmalig auf der sozialen Plattform. Dabei bewies ihr erster Tweet gleich Selbstironie. "Nur etwas zu spät für das Twitter-Spiel", postete sie und fügte einen Zwinker-Smiley hinzu. Okay, the game is on! Fans dürften sich darüber freuen, was Sophia beispielsweise über ihr Liebesleben zu sagen hat. Denn im Gegensatz zu ihrer schleppenden Social-Media-Nutzung verpasst das Model im wahren Leben keinen Trend, ist hautnah an den Stars und "updatet" ihren Boyfriend regelmäßig.

Sofia Richie und Justin Bieber in Japan
Instagram / sofiarichie
Sofia Richie und Justin Bieber in Japan

Der jüngste Richie-Spross hatte nämlich nach der Beziehung mit Sänger Justin Bieber (22) keine Zeit zu verlieren und vergnügte sich mit Schauspieler Cameron Dallas. Schwuppdiwupp war das vorbei, da schien sich die hübsche Sofia Fußballersohn Brooklyn Beckham (17) zu angeln. Über News auf Twitter zum aktuellen Beziehungsstatus mit dem jungen Beckham würden sich jetzt nicht nur ihre Fans freuen. Sofia hätte also viel zu erzählen. Höchste Zeit, dies in 140 Zeichen mitzuteilen!

Brooklyn Beckham und Sofia Richie in New York
SPW / Splash News
Brooklyn Beckham und Sofia Richie in New York

Findet ihr es peinlich, dass sie erst jetzt twittert?

  • Ja, das ist wohl voll an ihr vorbeigegangen. Echt peinlich!
  • Nee, warum denn? Es muss doch nicht jeder twittern.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 57 Ja, das ist wohl voll an ihr vorbeigegangen. Echt peinlich!

  • 438 Nee, warum denn? Es muss doch nicht jeder twittern.