Paris Hilton (35) ist dafür bekannt, Millionen Euro für ihr Aussehen auszugeben. Schönheits-OPs gehörten jedoch niemals dazu, nicht einmal Botox, beteuert das It-Girl. Ihr Beauty-Geheimnis sei ziemlich simpel und erschwinglich.

Paris Hilton auf dem Cover des "Galore"-Magazins
Galore Magazine
Paris Hilton auf dem Cover des "Galore"-Magazins

Während Melania Trump bestreitet, es getan zu haben, hat Kaley Cuoco (30) offen darüber gesprochen: Schönheits-OPs bleiben ein heikles Thema in der Welt der Stars. Paris Hilton hält nichts von ihnen, hat die blonde Hotelerbin und Geschäftsfrau dem Galore-Magazin verraten. "Ich bin sehr stolz, natürlich zu sein und sehr glücklich mit mir. Aber ich verurteile niemanden." Stattdessen habe sie sehr von einem Beauty-Tipp ihrer Mutter profitiert.

Paris Hilton
Gotcha Images / Splash News
Paris Hilton

Denn als Paris noch ein Teenager war, habe ihre Mutter ihr davon abgeraten, in die Sonne zu gehen. "Meine Freunde haben sich immer in der Sonne gebräunt, doch meine Mutter sagte, das würde meine Haut ruinieren." Heute sei sie sehr froh, auf Mama Hilton gehört zu haben, sagte Paris, die gerade fleißig ihr neues Parfüm "Gold Rush" bewirbt und als Model und DJane durch die Welt tourt.

Paris Hilton
Instagram/parishilton
Paris Hilton

Wenn es um die Haut anderer Leute geht, scheint Paris weniger Hemmungen zu haben. Mehr erfahrt ihr im folgenden Videoclip.

Glaubt ihr, dass Paris wirklich nichts an sich hat machen lassen?

  • Das glaube ich ihr nicht! Sie wirkt immer sehr künstlich.
  • Nach OPs sieht Paris nicht aus.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 330 Das glaube ich ihr nicht! Sie wirkt immer sehr künstlich.

  • 408 Nach OPs sieht Paris nicht aus.