Wird der mysteriöse Überfall auf Kim Kardashian (36) etwa ohne Aufklärung zu den Akten gelegt? Etwas mehr als zwei Monate ist es bereits her, dass der Reality-Star in seinem Hotelzimmer in Paris auf brutale Weise überfallen und ausgeraubt wurde, doch bisher schien es kaum Ermittlungserfolge zu geben. Und auch kurz vor den Weihnachtsfeiertagen gibt es keine heiße Spur zu den Tätern!

Ein Pariser Polizeibeamter erklärte jetzt gegenüber US Weekly, dass das Geschehene noch immer Fragen aufwirft: "Zwei Monate später und wir wissen nicht einmal ansatzweise, wer die Täter sind." Während der Pariser Fashion Week Anfang Oktober wurde Kim abends in ihrem Hotelzimmer von Fremden überwältigt und brutal gefesselt. Dann machten sich die Täter über die luxuriösen Wertgegenstände des Reality-Stars her. Securitys? Fehlanzeige! Kims Leibwächter Pascal Duvier (43), der eigentlich auch in den Abendstunden über seine Klientin wachen sollte, hatte Kims Schwester Kourtney (37) auf eine Partytour begleitet. Zufall, dass die schöne Brünette gerade in dieser Nacht Opfer eines Verbrechens wurde?

Wie es nun mit dem Fall weitergeht, ist noch nicht geklärt. Offenbar will man aber weiter nach den Tätern fahnden: "Man könnte es verrückt nennen, aber tatsächlich kann es mehrere Monate dauern, sogar Jahre, um das Geheimnis um den Raub zu lüften. Es gibt eine Menge mehr zu tun, als nur erste Beweise zu sammeln. Es kann lange dauern", so der Polizeisprecher weiter. Kim muss die Hoffnung auf eine Aufklärung des Raubüberfalls also noch nicht aufgeben...

Nicht nur Kim, sondern auch ihrem Kanye (39) geht es derzeit nicht besonders gut. Im Video seht ihr, wie die Männer der Kardashian-Mädels leiden:

Bruce Jenner mit Kris, Kim, Khloe, Kourtney und Robert Kardashian
Getty Images
Bruce Jenner mit Kris, Kim, Khloe, Kourtney und Robert Kardashian
Beyoncé, Jay-Z, Kanye West und Kim Kardashian
Christopher Polk / Getty
Beyoncé, Jay-Z, Kanye West und Kim Kardashian
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Frazer Harrison / Getty Images
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de