Vergangene Woche schockierte der Tod von Aaron Hernandez viele Menschen. Der NFL-Star, der seit 2015 für den Mord an einem Kollegen im Gefängnis saß, hatte sich angeblich in seiner Zelle erhängt. Nun äußerte sich die Familie des Sportlers zum ersten Mal!

Über den Anwalt Jose Baez gaben die Verwandten von Aaron in einem öffentlichen Statement ihre Gefühlslage wieder. "Sie lieben ihn und vermissen ihn", sagte er gegenüber vielen US-amerikanischen Medien wie TMZ. Die Familie bedanke sich für die Unterstützung der Menschen, aber wolle in Zukunft ganz privat um den NFL-Star trauern.

Aarons Beerdigung fand am Montag in Bristol, Connecticut statt. Daran nahmen neben der Familie viele Freunde, College- und NFL-Kollegen teil. Die Autopsie des Leichnams ergab, dass der Gefängnisinsasse Selbstmord begangen haben soll. Die Familie rund um seine Verlobte wolle diesen Befund aber nicht akzeptieren und drohe sogar mit einer Klage.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Aaron Hernandez und Dashon Goldson während eines Footballspiels
Jim Rogash/Getty Images
Aaron Hernandez und Dashon Goldson während eines Footballspiels
Aaron Hernandez 2013 im Gerichtssaal
Jared Wickerham/Getty Images
Aaron Hernandez 2013 im Gerichtssaal
Aaron Hernandez während eines Spieles der New England Patriots gegen die New York Jets 2011
Elsa/Getty Images
Aaron Hernandez während eines Spieles der New England Patriots gegen die New York Jets 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de