Sie hat es geschafft und darf nun ebenfalls ausgelassen die Traumhochzeit von Pippa Middleton (33) und James Matthews (41) feiern. Der kirchlichen Trauung heute Mittag blieb Meghan Markle (35) noch fern. Im Anschluss holte Prinz Harry (32) sie jedoch in London ab und so konnten die Turteltauben mittlerweile den Party-Abend starten.

Bilder gibt es von der Hollywood-Beauty noch nicht, Harry und Meghan schlichen sich quasi auf die Hochzeitsfeier. Diversen Medienberichten zufolge halte sich die 35-Jährige bewusst von den Kameras und Fotografen fern: Wahrscheinlich, um nicht die Aufmerksamkeit von dem Brautpaar abzulenken. Das tut dem Spaß, den Meghan an der Seite ihres royalen Lovers gerade hat, aber sicher keinen Abbruch. Laut Daily Mail kam sie nämlich gerade rechtzeitig beim Empfang auf dem Middleton-Anwesen in Bucklebury an, um eine eindrucksvolle Flugshow eines Flugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg miterleben zu können – die war zum Entertainment der Hochzeitsgäste organisiert worden.

Am Donnerstag war Meghan, die in Toronto die amerikanische Serie "Suits" dreht, in England gelandet. In den Tagen vor Pippas Hochzeit ließ es sich die Schauspielerin bei Spa-Besuchen gut gehen und während Harry heute Zeuge von Pippas und James' Ja-Wort wurde, stylte sich Meghan ganz in Ruhe für den Abend. Der ist nun gekommen und Meghan darf mit dem Brautpaar und der königlichen Familie ihres Freundes anstoßen.

Flughshow über dem Middleton-Anwesen zu Ehren von Pippas HochzeitGreg Sirc / Splash News
Flughshow über dem Middleton-Anwesen zu Ehren von Pippas Hochzeit
James Matthews und Pippa Middleton bei ihrer kirchlichen TrauungWPA Pool / Getty Images
James Matthews und Pippa Middleton bei ihrer kirchlichen Trauung
Meghan Markle in AscotDavid Hartley/REX/Shutterstock // ActionPress
Meghan Markle in Ascot


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de