So schnell kann man sich weltweit Sympathien verspielen! 2014 wurde US-Amerikaner Jeremy Meeks quasi über Nacht berühmt – und das ausgerechnet mit einem unverschämt heißen Mugshot. Drei Jahre später sorgt er nun mit einem fiesen Fremdgehskandal für Schlagzeilen. Das kostete ihn wohl einige seiner Fans. Bei den Promiflash-Lesern ist er nach dieser Aktion jedenfalls voll unten durch!

Jeremy Meeks vor seinem Haus in Elk Grove, Kalifornien
NS / Splash News
Jeremy Meeks vor seinem Haus in Elk Grove, Kalifornien

Das zeigt jetzt eine Umfrage, an der fast 2.900 Leser teilgenommen haben. Der Anlass: Jeremy posierte demonstrativ vor dem gemeinsamen Haus mit Noch-Ehefrau Melissa – und zwar oben ohne und mit einem sündhaft teuren Louis-Vuitton-Tuch. Während der Anblick seines muskelbepackten Körpers vor einigen Monaten wohl zahllosen Ladys den Atem geraubt hätte, sieht das nach seinem Ehebruch schon ganz anders aus. Bloß 32,8 Prozent finden Jeremy noch anziehend. Dahingegen sind 67,2 Prozent und damit 1.936 Leser der Meinung: Dieser Typ ist einfach nur noch peinlich.

Jeremy und Melissa Meeks
Instagram/mmeeks14
Jeremy und Melissa Meeks

Schließlich dürften die News der vergangenen Tage wohl den meisten Frauen eher übel aufstoßen. Über acht Jahre lang war Jeremy mit seiner Frau Melissa verheiratet, sie bekamen ein gemeinsames Kind. Doch Jeremys unverhoffter Ruhm scheint ihm nach seiner Gefängnisentlassung 2016 zu Kopf gestiegen zu sein. Anfang Juli wurde der verheiratete Hobby-Casanova beim Fremdknutschen erwischt – und zwar mit Topshop-Erbin Chloe Green (26). Untreue ist eben alles andere als attraktiv!

Chloe Green, Jeremy Meeks und Jim Jordan
Instagram / chloegreen5
Chloe Green, Jeremy Meeks und Jim Jordan