Gemma Arterton (31) hat bereits einige hochkarätige Rollen in Hollywood ergattert: Beispielsweise verdrehte sie 2008 als Bond-Girl Daniel Craig (49) in "Ein Quantum Trost" den Kopf. Wie viele andere Schauspielerinnen habe auch die 31-Jährige bereits negative Erfahrungen mit dem Film-Business gemacht: Sie hatte mit Body-Shaming zu kämpfen und geht damit nun an die Öffentlichkeit!

Gemma Arterton beim Toronto International Film Festival 2017Joe Scarnici / Getty Images
Gemma Arterton beim Toronto International Film Festival 2017

Ein namentlich nicht genannter Filmproduzent sei von der Figur der britischen Schauspielerin nicht überzeugt gewesen, wie Bunte berichtet. Also habe ein extra für Gemma engagierter Fitness-Trainer dafür sorgen müssen, dass sie Gewicht verliert. Das Misstrauen ihr gegenüber sei sogar so weit gegangen, dass der Sport-Coach die Trainingseinheiten filmen musste. Auch bestimmte Speisen seien von ihrem Ernährungsplan gestrichen worden. Gemma selbst habe sehr unter den strengen Vorgaben gelitten und die gesamte Filmindustrie dafür kritisiert.

Gemma Arterton bei der Eröffnung des 73. Filmfestivals in VenedigIan Gavan/Getty Images
Gemma Arterton bei der Eröffnung des 73. Filmfestivals in Venedig

Die brünette Künstlerin fühle sich jedoch wohl in ihrer Haut und wehrt sich bis heute gegen den Magerwahn in Hollywood. Nicht nur gegen Filmemacher muss sie sich durchsetzen, auch die Mode-Industrie habe sich über den Körper der "Hänsel und Gretel"-Darstellerin beschwert: Mit ihrer Konfektionsgröße 36 bis 38 sei Gemma in den Augen der Designer zu füllig.

Schauspielerin Gemma ArtertonGareth Cattermole / Getty Images
Schauspielerin Gemma Arterton
Sollten mehr Schauspielerinnen in Hollywood den Magerwahn öffentlich kritisieren?247 Stimmen
241
Ja, auf jeden Fall! Vielleicht ändert sich dann die Situation.
6
Nein, diese Probleme sollten sie hinter den Kulissen mit den Produzenten klären.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de