Als frischgebackene Eltern müssen Janni Hönscheid (27) und ihr Verlobter Peer Kusmagk (42) viel Verantwortung für ihren Sohn Emil-Ocean übernehmen – und wichtige Entscheidungen treffen. So auch, wenn es um die Gesundheit ihres Wonneproppen geht. Um diese zu schützen, haben sie sich für eine mehrfache Impfung für ihn entschieden!

"Emil-Ocean hat vorgestern seine erste sechsfache Impfung bekommen und war seitdem etwas kränklich. Die Entscheidung, ob man überhaupt impfen soll, ist uns nicht sehr leicht gefallen", verriet die Profisurferin unter ihrem neusten Instagram-Pic. Weil sie und Peer mit Emil-Ocean als Familie aber viel auf Reisen gehen wollen, haben sie den Entschluss gefasst, ihren Jungen auf diese Weise vor einigen Krankheiten zu bewahren. Doch mit dieser Offenbarung spaltete das Reality-Traumpaar seine Fans. "Es ist wichtig, die Kinder so früh wie möglich vor Infektionen zu schützen, alles andere ist unverantwortlich", schrieb ein Befürworter. Doch auch herbe Kritik wurde laut: "Solche Spritzen sind so gefährlich, es kann zu einem Impfschaden kommen! Das ist ein unnötiges Risiko!"

Auch in der Promiwelt ist man sich über diese Prozedur uneinig. Während zum Beispiel Ex-Playmate Danielle Lloyd (33) ihre Kids niemals immunisieren lassen würde, hat TV-Millionärin Carmen Geiss (52) ihre zwei Mädels sogar schon gegen Gebärmutterhalskrebs absichern lassen.

Peer und Janni Kusmagk mit ihrem Sohnemann Emil-Ocean
Getty Images
Peer und Janni Kusmagk mit ihrem Sohnemann Emil-Ocean
Kat Rybkowski und Peer Kusmagk bei "Dancing on Ice"
Getty Images
Kat Rybkowski und Peer Kusmagk bei "Dancing on Ice"
Carmen und Robert Geiss
Getty Images / Andreas Rentz
Carmen und Robert Geiss
Wie findet ihr es, dass Janni ihren Sohn einer sechsfachen Impfung unterzogen hat?355 Stimmen
293
Super! Sie wollen viel reisen und da ist es wichtig, dass der Kleine gut geschützt ist!
62
Nicht gut! Mit zwei Monaten ist er noch zu jung für so viele Impfungen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de