In der ersten Folge bei Bauer sucht Frau ging es ganz schön schweinisch her. Nicht nur im Fotoautomaten auf dem Scheunenfest, in dem die frischgebackenen Pärchen Kuss-Fotos schießen sollten, wurde es bei einigen Gästen bereits sehr intim. Vor allem bei Bauer Reinhold verlief der Abend pikant – seine Karin gestand ihm, dass sie auf Fesselspielchen steht!

Karin war sehr forsch und schien ihren Bauern damit ordentlich zu überfordern. Auch ihrer Konkurrentin wurde es zu viel und sie überließ Karin das Feld. Als diese mit ihrem lustvollen Landwirten alleine war, machte sie indirekte Andeutungen über ihre Vorlieben. "Kennst du Schäs of Gäis?", fragte sie den Hühnerhalter. "Das ist der größte Sexfilm aller Zeiten. Ich liebe den. So wie er sie darin ausgepeitscht hat – das war richtig geil!", schwärmte die rollige Dame. Aber Reinhold musste passen und kannte den Kino-Hit Shades of Grey nicht.

Doch er hatte Gefallen an der versauten Art zu Reden gefunden. Über den Konkurrenzkampf seiner Auserwählten sagte er später: "Die beiden haben meinetwegen richtig Schlamm-Catchen gemacht". Was der Magdeburger wohl da für ein Kopfkino vor Augen hatte. Mit seiner Favoritin Karin wird er jedenfalls nicht mit in den Matsch springen. Sie änderte im Laufe des Abends ihre Meinung und wollte den Hobbybauern doch nicht mehr auf seinen Hof begleiten.

Wie findet ihr den Sex-Talk bei BsF?2312 Stimmen
721
Ich finde es sehr lustig!
1591
Das muss echt nicht sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de