Schwere Zeiten für den Tennisstar: Erst im Sommer war Venus Williams (37) in einen schweren Autounfall verwickelt. Sie selbst wurde nur leicht verletzt, aber ein 78-Jähriger starb nach dem Zusammenprall. Venus trifft zwar keine Schuld, aber sie leidet bis heute unter der Tragödie. Und es kommt noch dicker für die Sportlerin: Bei ihr wurde eingebrochen und die Täter haben ein Vermögen mitgehen lassen.

Nach den Gerichtsverhandlungen zu ihrem Autounfall ereilte Venus Anfang September schon das nächste Unglück. Unbekannte brachen laut TMZ in ihre Villa in Palm Beach Gardens ein und plünderten Wertsachen in Höhe von 400.000 Dollar. Was genau gestohlen wurde und wie die Räuber in das Anwesen von Williams kamen, ist noch nicht bekannt, erklärte die zuständige Polizeibehörde. Zum Glück war die Schwester von Serena Williams (36) zu dem Zeitpunkt bei den U.S. Opens. Nachdem sie im Halbfinale ausgeschieden war, machte sie sich auf den Heimweg. Erst in Palm Beach erfuhr sie von dem schrecklichen Überfall.

Nach so vielen Schreckmomenten für das Tennisass hielt das Jahresende wenigstens noch eine schöne Überraschung für sie bereit. Ihre kleine Schwester Serena heiratete am Donnerstag in New Orleans und feierte ein rauschendes Fest.

Venus Williams beim Wimbledon-Finale 2017 in LondonMichael Steele/Getty Images
Venus Williams beim Wimbledon-Finale 2017 in London
Venus und Serena WilliamsNicholas Hunt/Getty Images for AYS
Venus und Serena Williams
Serena Williams bei der Verleihung der Glamour Women of the Year 2017 Awards in New YorkIvan Nikolov/WENN.com
Serena Williams bei der Verleihung der Glamour Women of the Year 2017 Awards in New York
Glaubt ihr, Venus Williams erholt sich von ihrem turbulenten Jahr?177 Stimmen
145
Ja, sie ist eine starke Frau und schafft das!
32
Weiß ich nicht, sie musste schon ganz schön viel verkraften!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de