Für Sylvester Stallone (71) wird es brenzlig: Bereits im November wurde der Schauspieler beschuldigt, vor 31 Jahren eine damals 16-Jährige zu sexuellen Handlungen gezwungen zu haben. Jetzt sieht er sich zusätzlich mit einer weiteren Anschuldigung konfrontiert: Der 71-Jährige habe ein weiteres vermeintliches Opfer im Jahr 1990 in seinem Büro während eines Meetings missbraucht. Eine berüchtigte Anwältin soll dem Hollywoodstar nun helfen: Blair Berk verteidigt auch Filmproduzent Harvey Weinstein (65) vor Gericht!

Zunächst ließ der "Rambo"-Darsteller die Vorwürfe durch seinen Anwalt Marty Singer zurückweisen. Weitere Unterstützung erhält er jetzt jedoch zusätzlich durch die Promi-Advokatin. Sylvester Stallone hat nun nämlich vor, die Frau wegen falscher Anschuldigungen zu verklagen. Um dies zu erwirken, holte er sich Blair Berk ins Boot, wie TMZ berichtete.

Dass sich Showgrößen wie Harvey Weinstein und Sylvester Stallone gerade an Blair wenden, verwundert nicht: Sie verteidigt vorwiegend hochkarätige VIPs. So beinhaltet ihre lange Klienten-Liste unter anderem Mel Gibson (61), Britney Spears (36), Kanye West (40) und Lindsay Lohan (31). Einen Namen machte sie sich 2011 auch, nachdem sie Bruno Mars (32) vor einer Gefängnisstrafe bewahrte. Der Sänger wurde vor sechs Jahren mit Kokain erwischt, bekannte sich schuldig und musste dank eines Gerichts-Deals nicht hinter Gitter. Meint ihr, sie erzielt auch einen Erfolg im Stallone-Fall? Stimmt ab!

Sylvester Stallone bei der "John Rambo"-Premiere 2008
FILIPPO MONTEFORTE/AFP/Getty Images
Sylvester Stallone bei der "John Rambo"-Premiere 2008
Mark Ronson, DJ und Musikproduzent
Pascal Le Segretain/Getty Images
Mark Ronson, DJ und Musikproduzent
Meint ihr, Sylvester Stallone entgeht weiteren juristischen Konsequenzen mit Blair Berks Hilfe?772 Stimmen
651
Bestimmt – sie scheint eine gerissene Anwältin zu sein
121
Sicher nicht – die Beweislage gegen ihn ist ziemlich erdrückend


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de