Besonderer Schutz für das wertvolle Stück! Vor wenigen Tagen machte Paris Hilton (36) ihre Verlobung bekannt, nachdem ihr zukünftiger Ehemann Chris Zylka (32) ihr im Skiurlaub am vergangenen Wochenende die entscheidende Frage gestellt hatte. Dabei steckte er ihr einen Klunker im Wert von zwei Millionen Dollar an den Finger – und der bekommt jetzt ganz besondere Sicherheitsmaßnahmen.

Wie TMZ von Insidern erfahren hat, habe das It-Girl zusätzliche Security-Männer für den Ring engagiert. Die Herren stehen Paris angeblich rund um die Uhr zur Seite und tragen Straßenkleidung, damit die Bewachung nicht zu offensichtlich sei. Die 36-Jährige fühle sich in der Gegenwart der Bodyguards einfach sicherer – vor allem nach den Überfällen, die anderen Prominenten in jüngerer Vergangenheit passiert seien.

Paris' eigene Tante Kyle Richards sei in ihrem Haus ausgeraubt worden, heißt es im US-Boulevardmagazin. Der wohl abschreckendste Überfall dürfte aber der auf ihre Ex-BFF Kim Kardashian (37) gewesen sein. Unbekannte hatten der Reality-Berühmtheit im Oktober 2016 bei einem Aufenhalt in Paris Wertgegenstände und Schmuck gestohlen. Seitdem verzichtet die Bald-Dreifachmama auf protzige Social-Media-Postings mit ihren Reichtümern.

Paris Hilton und Chris Zylka bei ihrer VerlobungInstagram / parishilton
Paris Hilton und Chris Zylka bei ihrer Verlobung
Paris HiltonInstagram / parishilton
Paris Hilton
Kim Kardashian in West HollywoodMr Photoman / Splash News
Kim Kardashian in West Hollywood
Was haltet ihr von Paris' zusätzlichem Sicherheitspersonal?509 Stimmen
330
Ich finde das vernünftig und kann es vollkommen nachvollziehen.
179
Was für ein Blödsinn! Sie übertreibt völlig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de