Sie haben ihre Prinzipien und rücken nicht von ihnen ab. Kim Kardashian (37) wurde berühmt, indem sie so gut wie jedes Detail ihres Lebens im Fernsehen oder bei Social Media öffentlich machte. Doch wenn es um ihre Kinder geht, gelten andere Regeln. Kim und ihr Mann Kanye West (40) sind gerade zum dritten Mal Eltern geworden – und werden das erste Foto ihres Babys auf keinen Fall an ein Magazin verkaufen: Dafür lehnten sie sogar Angebote in Millionenhöhe ab!

Die ersten Bilder von Promi-Babys sind stets heiß begehrt. Doch so sehr besonders Kim für perfekte Selbstinszenierung steht, sie hat klare Grenzen. Wie TMZ berichtet, hätten sie und Kanye schon vor Monaten diverse Deals auf ihrem Tisch liegen gehabt. Verschiedene Medien wollten für die ersten Schnappschüsse des neuen Kardashian-West-Nachwuchses Summen zwischen zwei und fünf Millionen Dollar zahlen. Doch die frischgebackenen Dreifacheltern überlegten nicht einmal, sie lehnten jedes dieser Mega-Gebote prompt ab. Der Grund: Kim und Kanye fänden schon allein die Idee, ein Bild ihres Kindes zu verkaufen, unmoralisch!

Tatsächlich ist diese Einstellung des Paares alles andere als neu. Schon bei North (4) und Saint (2) regnete es lukrative Fotoangebote, doch Kim und Kanye ließen sich nicht darauf ein. Im Gegenteil hielten sie Schnappschüsse ihrer Säuglinge sogar volle zwei Monate zurück. Das erste öffentliche Foto ihres dritten Babys, dessen Namen sie bisher noch nicht mal verraten haben, ist also wohl erst im März zu erwarten.

Kim Kardashian in L.A.Splash News
Kim Kardashian in L.A.
North West und Kanye WestInstagram / kimkardashian
North West und Kanye West
Kanye West und Kim Kardashian auf der Pariser Fashion Week 2015Pascal Le Segretain / Staff / Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian auf der Pariser Fashion Week 2015
Was haltet ihr von Kims und Kanyes Einstellung?1697 Stimmen
1576
Super! Sie machen es genau richtig
121
Ich finde es gerade von Kim lächerlich, sich so anzustellen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de