So fällt es einem sicher schwer, die ersten Tage mit seinem Baby zu genießen. Am 12. April brachte Khloe Kardashian (33) mit Töchterchen True ihr erstes Kind zur Welt. Dieses schöne Ereignis wurde allerdings von einem sehr unschönen überschattet: dem Fremdgehskandal rund um Kindsvater Tristan Thompson (27). Seit dessen Seitensprünge ans Licht kamen, soll Khloe Tag für Tag nur noch leiden.

Zwar hielt die frischgebackene Mama selbst sich bisher eher bedeckt, ein Insider soll nun aber gegenüber E! News verraten haben, wie mies es ihr derzeit wirklich geht: "Sie (Khloe und Tristan, Anm. d. Red.) reden nicht viel über die Situation und Khloe fühlt sich, als lebe sie in ihrer eigenen, persönlichen Hölle. Das einzige, was sie derzeit glücklich machen kann, sind True und die Unterstützung ihrer Familie." Diese wiederum hüllte sich zu dem Thema bisher in Schweigen – mit Ausnahme von Kim Kardashian (37).

"Sie ist so stark und sie gibt ihr Bestes", lobte Kim ihre jüngere Schwester im Gespräch mit Ellen DeGeneres (60). Wie alle Geschwister und auch Momager Kris Jenner (62) wünscht sie sich wohl, dass Khloe mit Töchterchen True nach L.A. zurückkehrt, noch sind beide aber bei Tristan in Cleveland. Immerhin nehme die Betrogene sich dort den nötigen Abstand, um alles in Ruhe zu reflektieren, wie die Quelle weiter berichtet.

Tristan Thompson während des Spiels gegen die New York KnicksJason Miller/Getty Images
Tristan Thompson während des Spiels gegen die New York Knicks
Kim Kardashian, Reality-StarSplash News
Kim Kardashian, Reality-Star
Khloe Kardashian beim Launch ihrer Marke "Good American"Jamie McCarthy / Getty Images
Khloe Kardashian beim Launch ihrer Marke "Good American"
Sollte Khloe und Töchterchen True weiter in Cleveland bleiben?2538 Stimmen
245
Ja, schließlich kann sie nur so herausfinden, ob das mit Tristan noch Zukunft hat.
2293
Nein, ihre Familie hat recht! Ich hätte schon längst meine Koffer gepackt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de