Geht es Kanye (41) wieder schlecht? Im November 2016 hatte Kanye West einen Nervenzusammenbruch erlitten, war wegen Halluzinationen und Paranoia im UCLA Medical Center in Los Angeles behandelt worden. Später offenbarte der Rapper, er habe eine bipolare Störung. Ehefrau Kim Kardashian (37) soll nach der Veröffentlichung seines neuen Albums nun sogar befürchten, dass eine neue, depressive Phase bei ihm im Anmarsch sein könnte. Tatsächlich musste die Dreifach-Mama ihren Mann jetzt ins Krankenhaus fahren.

Wie TMZ berichtete, soll Kanye allerdings nicht wieder zusammengebrochen sein, sondern an einer schweren Grippe leiden. Wie ein Insider verriet, wären seine Symptome immer schlimmer geworden, sodass Kim ihn in die Notaufnahme des West Hills Hospital im San Fernando Valley bringen musste. Dort solle er gründlich untersucht und behandelt worden sein.

Schon vor gut einer Woche litt Kanye öffentlich auf Twitter. Eine Nasennebenhöhlenentzündung machte dem Musiker zu schaffen: "Wann immer du dich schlecht fühlst, gelangweilt oder mies, sag dir einfach: 'Zum Glück hab ich keine Sinusitis-Kopfschmerzen.'" Er fühle sich damit etwa so, wie in der Szene in 'Black Mirror', in der die Biene in das Ohr eines Typen fliegt. Weil er zurzeit so viel reise, könne Kanye sich einfach nicht gründlich erholen.

Kanye West und Kim Kardashian auf der Paris Fashionweek 2018 in ParisPascal Le Segretain / Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian auf der Paris Fashionweek 2018 in Paris
Musiker Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2015Kevork Djansezian/ Getty Images
Musiker Kanye West bei den MTV Video Music Awards 2015
Kanye West, US-amerikanischer RapperLarry Busacca / Getty Images
Kanye West, US-amerikanischer Rapper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de